Mitmachen

Viele der LeserInnen von GNU/Linux.ch sind in den Diskussionskanälen von GNU/Linux.ch dabei und diskutieren aktiv mit. Damit man aber den Überblick über die verschiedenen Kanäle behält oder diesen überhaupt bekommt, gibt es hier auf der Kontaktseite eine Hilfestellung dazu.

Matrix-Räume/Telegram-Gruppen

Fürs Diskutieren eignen sich Räume/Gruppen (beides dasselbe, nur andere Bezeichnungen) grundsätzlich am besten, weswegen es bei GNU/Linux.ch einen Matrix-Raum (TALK) und eine Telegram-Gruppe (TALK) gibt, welche miteinander mit einer Bridge verbunden sind.

Diese Gruppe/Raum dient nur für Diskussionen über Artikelthemen und ähnliches, nicht aber für Hilfesuche und Fragen zu GNU/Linux-Themen.

Matrix-Raum TALK: https://matrix.to/#/#GNULinuxTalk:matrix.sp-codes.de

Telegram-Gruppe TALK: https://t.me/GNULinuxTalk

Für den Fall, dass jemand Hilfe bei Fragen rund um Freie Software und Linux-Distros braucht, gibt es seit einiger Zeit die HELP-Gruppe, welche ebenfalls auf Matrix und Telegram mit einer Brücke verfügbar ist.

Matrix-Raum HELP: https://matrix.to/#/#GNULinuxHelp:matrix.sp-codes.de

Telegram-Gruppe HELP: https://t.me/GNULinuxHelp

Damit die Artikel von GNU/Linux.ch auch bequem via Telegram-Kanal und Matrix-Raum gelesen werden können, gibt es nun für beide Seiten einen Kanal, in welchem die Artikel, resp. Titel und Link zum Artikel gepostet werden.

GNU/Linux.ch - News auf Matrix: https://matrix.to/#/#GNULinuxchNews:matrix.sp-codes.de

GNU/Linux.ch - News auf Telegram: https://t.me/GNULinux_ch_News

Mastodon

Jeder Artikel, welcher auf GNU/Linux.ch veröffentlicht wird, wird automatisch mit feed2toot auf unserem Mastodon-Profil gepostet. Auch auf Mastodon kann diskutiert werden, indem man einfach unter den jeweiligen Artikel einen Toot schreibt. Die Verfasser der jeweiligen Artikel freuen sich immer über Lob und wohlwollende Kritik (Shitstorms sind nicht erwünscht, siehe Nettikette). Lioh Möller, Ralf Hersel und Joël Schurter sind auch aktiv in unserem Mastodon-Account und bemühen sich, auf jede Frage einzugehen.

Mastodon-Profil von GNU/Linux.ch: https://social.anoxinon.de/@gnulinux

E-Mail

E-Mail ist nach wie vor ein sehr beliebtes Kommunikationsmittel, welches sich über die Jahre auch bewährt hat. Nicht selten ist E-Mail auch der einfachste und unverbindlichste Weg, um einen Kommentar oder einen Hinweis zu einem Artikel zu hinterlassen oder auch einen Artikel einzusenden, weswegen die Autoren der jeweiligen Artikel auch mit unten genannter E-Mail-Adresse zu erreichen sind. Artikel können selbstverständlich sehr gerne auch per Mail zugesandt werden.

E-Mail-Adresse von GNU/Linux.ch: kontakt@gnulinux.ch

Twitter

Die Artikel, welche auf GNU/Linux.ch erscheinen, sind auch auf Twitter zu finden, jedoch wird dieser Kanal nicht aktiv bearbeitet und auf Kommentare auf dieser Plattform wird nicht reagiert.

Kommentare

Wir haben ein Kommentarsystem eingebaut, um eine einfachere Diskussionsgrundlage zu bieten. Selbstverständlich kann man aber immer noch bei der entsprechenden Ankündigung auf Mastodon oder in der Telegram Gruppe / Matrix-Raum kommentieren. Unser Twitter-Account wird lediglich mit den neuen Artikel-Ankündigungen befüttert aber nicht aktiv von uns bewirtschaftet.

Verhaltensregeln für die Kommunikation

GNU/Linux.ch ist eine Plattform für News, Podcasts, Videos und Diskussionen rund um die Themen Freie Software und Freie Gesellschaft. Die Autoren und Teilnehmer bekennen sich zu liberalen und sozialen Werten.

Wenn du erstmalig über einen unserer Kommunikationskanäle beitrittst, würden wir uns über eine kurze Vorstellung freuen. Im Folgenden findest du einige Fragen, dessen Beantwortung uns sehr interessieren würden:

  1. Wie lange nutzt du schon GNU/Linux?

  2. Interessiert dich ein Thema besonders?

  3. Was versprichst du dir von der Community?

Wir unterstützen eine faktenbasierte Diskussionskultur, und respektieren ein breites Spektrum an Meinungen und Äusserungen, solange diese nicht gegen die hier definierten Regeln verstossen. Folgende Inhalte und Äusserungen in Text, Ton, Bild oder Referenz (Links) werden nicht geduldet:

  1. Sexistische, rassistische, extremistische, pornografische, nicht jugendfreie oder menschenverachtende Inhalte.

  2. Inhalte, die nicht konform zu geltenden Gesetzen oder Verfassungen der EU, Deutschlands, Österreichs oder der Schweiz sind.

  3. Hass, Hetze oder Beleidigungen, die sich auf einzelne Personen oder Gruppen beziehen. Wir pflegen einen höflichen und respektvollen Umgangston.

  4. Faktisch nicht belegbare Behauptungen (Verschwörungsideen).

  5. Politische, religiöse und sonstige Inhalte, die über den Rahmen 'Freie Software und Freie Gesellschaft' (FSFG) hinausgehen und nicht unmittelbar zum Themenschwerpunkt (FSFG) zurückführen.

  6. Ausufernde Diskussionen, die den Informations- und Diskussionsfluss behindern. Solche Diskussionen können in privaten Chats fortgeführt werden.

  7. Diskussionen oder Werbung, die offensichtlich dem Kernthema (Freie Software, Freie Gesellschaft) entgegenwirken.

  8. Phishing oder vermutetes Phishing.

  9. Persönlichen Nachrichten (PM) an bisher nicht privat kontaktierte Gruppenmitglieder. Die betroffene Person muss vorher in der Gruppe um Erlaubnis gebeten werden und die zustimmende Antwort der Person muss abgewartet werden, bevor eine persönliche Nachricht an die Person gesendet werden darf.

  10. In unseren Kommunikationskanälen finden sich Menschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (und vielen anderen Ländern). Da wir eine deutschsprachige Plattform sind, gilt Hochdeutsch/Schriftdeutsch als Kommunikationssprache. Dialekte und Mundart werden nicht von allen Mitgliedern gleichermassen verstanden, daher ist darauf zu verzichten.
  11. Bitte verlinkt in den Artikeln nicht direkt auf Youtube; wir wollen keine Datenkraken fördern. Möchtet ihr dennoch auf ein interessantes Video verlinken, das ihr nur bei Youtube finden könnt, dann benutzt bitte Invidious.

Regeln, welche nur für den Kommentarbereich auf der Webseite von GNU/Linux.ch gelten:

  1. Die angegebenen Mailadressen müssen echt sein.

  2. Das Posten von Links zu externen Seiten ist erlaubt, jedoch liegt es im Ermessen der Moderatoren, ob diese geduldet werden.

Ein Verstoss gegen diese Regeln kann zur Löschung der Inhalte und/oder zum Ausschluss einer Person aus einer Gruppe/den Kommentaren führen. Dies geschieht in der Regel nach einer nicht beachteten Ermahnung, kann jedoch in Ausnahmefällen oder bei schwerwiegender Missachtung auch zum sofortigen Löschen des Inhalts oder zum sofortigen Ausschluss einer Person führen. Unbeabsichtigt verbreitete Inhalte müssen vom Urheber selbst so schnell wie möglich entfernt werden.

Zuständig für die Einhaltung dieser Regeln und die Meldung/Mahnung von Verstössen, sind alle Teilnehmenden, insbesondere jedoch die Moderatoren und Administratoren.

Wir sind uns bewusst, dass diese Regeln streng formuliert sind. Wir möchten damit auf keinen Fall wertvolle Beiträge und Diskussionen abwürgen. Uns ist es wichtig, dass Löschungen oder Ausschlüsse nicht subjektiv erfolgen, sondern einem Regelwerk folgen. Bevor wir etwas löschen oder Teilnehmende ausschliessen, werden wir in der Regel Mahnungen aussprechen und uns dreimal überlegen, was wir tun.

Mitschreiben

GNU/Linux.ch ist ein kollaboratives Schreibprojekt, bei dem Du AutorIn bist. Deine Mitarbeit beim Inhalt macht dieses News-Portal wertvoller für die Community. Wir behandeln Themen rund um Freie Software und Freie Gesellschaft. Das können Nachrichten aus der GNU/Linux-Welt sein, Tipps und Tricks oder Anwendungs- und Distro-Vorstellungen. Auch Veranstaltungsankündigungen und Interessantes aus der Netzpolitik wird gerne gelesen. Du bist RedakteurIn!

Unser Angebot wird durch Audio-Inhalte ergänzt. Wir fassen die News wöchentlich im Podcast-Format zusammen. Auch Interviews zu den News sind sehr beliebt. Lust auf interessante Diskussionen in einem Podcast? Du bist PodcasterIn!

Um den Einstieg leicht zu machen, führen wir hier eine Liste mit Anregungen, zu denen Du schreiben oder sprechen kannst. Falls etwas für Dich dabei ist, lass es uns wissen. Du bist dabei!

Anregungen

News

  • Scannt eure besten News-Portale
  • Behaltet eure Lieblings-Projekte im Auge

Distros

  • Was gibt es Neues von den bekannten und weniger bekannten Distributionen?
  • Ist eine neue Version eurer Lieblings-Distro erschienen?

Anwendungen

  • Wie wäre es mit einem Kurztest einer App?
  • Verborgene Tool-Schätze warten auf deinen Bericht darüber

Tipps & Tricks

  • Du kennst den ultimativen Terminal-Befehl
  • Erzähle der Community, was deine Arbeit leichter macht

Interviews

  • Mit wem wolltest Du schon immer sprechen?
  • Welches Interview ergänzt die News der Woche?

Veranstaltungen

  • Was steht an und wo gehst Du hin?
  • Welche Events fragen nach Beiträgen?

Du möchtest mitschreiben? Dann kontaktiere uns einfach über unsere Telegram-Gruppe via Matrix, über unseren Mastodon Account oder über kontakt@gnulinux.ch. Gast-Beiträge können als unformatierter Text direkt über die E-Mail-Adresse eingereicht werden.

Rechtschreibung

Wir verwenden in unseren Texten die Schweizer Rechtschreibung.

Lizenz

Alle auf GNU/Linux.ch veröffentlichten Texte stehen unter der CC-BY-SA 3.0 Lizenz und mit der Einreichung eines Beitrages stimmst du zu, dass dieser unter dieser Lizenz veröffentlicht werden darf.