Neue Version von NixOS - Das Stachelschwein

Do, 2. Dezember 2021, Ralf Hersel

NixOS 21.11 trägt den Namen "Porcupine" und erscheint sechs Monate nach der Veröffentlichung von NixOS 21.05 "Okapi". Es enthält eine Menge Neuheiten, angefangen bei der GNOME 41.1 Desktop-Umgebung für die GNOME-Edition, über Wayland-Unterstützung für die KDE Plasma 5.23 Edition bis hin zur Version 6 des Pantheon-Desktops von elementary OS.

Wer mehr über diese spezielle GNU/Linux-Distribution erfahren möchte, dem empfehlen wir unsere vierteilige Serie zu NixOS.

Diese Version enthält Nix 2.3.16 als Standard-Paketmanager, stellt das iptables-Dienstprogramm auf das nf_tables-Backend um, aktualisiert das Hadoop-Modul und -Paket auf Hadoop 3 als Standard mit neuen Diensten wie JournalNode, ZKFS und HTTPFS und verbessert die LXD-Unterstützung, um Images direkt aus Konfigurationen zu erstellen.

Eine weitere interessante Änderung in NixOS 21.11 ist die Unterstützung für die Ausführung von Aktivierungsskripten während eines nixos-rebuild dry-activate und die Erkennung der Trockenaktivierung durch das Auslesen der Variable $NIXOS_ACTION.

"Damit können Aktivierungsskripte ausgeben, was sie ändern würden, wenn die Aktivierung wirklich ausgeführt würde. Das users/modules-Aktivierungsskript unterstützt dies und gibt einen Teil seiner Aktionen aus", erklären die Entwickler.

In dieser Version sind standardmässig PHP 8.0, Python 3.9, systemd 249, GNU Bash 5, OpenSSH 8.8p1, kops 1.21.1, PostgreSQL 13, spark 3, kubernetes-helm 3.7.0 und ORY Kratos 0.8.0 Alpha 3 enthalten. Unter der Haube wird NixOS 21.11 von der Linux 5.10 LTS Kernel-Serie angetrieben (Linux 5.10.81 ist der Standard-Kernel).

Zu guter Letzt bringt NixOS 21.11 zahlreiche neue Dienste mit, darunter btrbk für die Sicherung von btrfs-Subvolumes, clipcat X11-Clipboard-Manager, PeerTube, eine freie und dezentrale Alternative zu Video-Hosting-Plattformen, Hockeypuck OpenPGP-Schlüsselserver und viele andere, die man in den Release Notes findet.

NixOS 21.11 kann als GNOME- oder KDE-Plasma-Live- und installierbare ISO-Images sowie ein Minimal-ISO-Image ab sofort von der Webseite des Projekts heruntergeladen werden. Während die GNOME- und KDE-Plasma-ISOs nur 64-Bit-Systeme unterstützen, kann das Minimal-Image auch auf 32-Bit-Rechnern installiert werden.

Quelle: https://9to5linux.com/nixos-21-11-porcupine-released-with-gnome-41-kde-plasma-on-wayland