PipeWire implementiert weitere PulseAudio Module

Fr, 21. Mai 2021, Ralf Hersel

PipeWire dient der Verwaltung von Linux-Audio-/Videostreams und ist als Ersatz für PulseAudio und JACK auf dem Linux-Desktop gedacht. Die Software wird bereits standardmässig bei Fedora 34 anstelle von PulseAudio verwendet und ist insgesamt in guter Verfassung.

Diese Woche ist PipeWire 0.3.28 erschienen und implementiert viele weitere PulseAudio-Module, nämlich module-ladspa-sink, module-ladspa-source, module-pipe-sink, module-tunnel-sink, module-tunnel-source, und module-zeroconf-discover.  PipeWire 0.3.28 implementiert ausserdem die Freewheeling-Unterstützung, die für den Export von Projekten in der digitalen Audio-Workstation Ardour benötigt wird, ein neues Filter-Chain-Modul, Verbesserungen bei der Handhabung von Konfigurationsdateien und eine Reihe von Fehlerkorrekturen.

Weitere Details zu den Änderungen gibt es auf GitHub. Wer sich für die Hintergründe von PipeWire interessiert, dem sei dieses Interview mit Wim Taymans im Fedora-Magazin empfohlen.

Quelle: https://github.com/PipeWire/pipewire/blob/master/NEWS