Programmierwettbewerb für Teenager

Do, 14. Oktober 2021, Daniel Schär

Programmieren und Programmcode zu verstehen ist heutzutage eine wichtige und stark gefragte Kompetenz. Je früher die Grundlagen erlernt werden, desto grösser sind die Chancen, in einem technischen Berufsumfeld zu reüssieren. Teenager sollen deshalb ermutigt werden, schon in jungen Jahren mit dem Programmieren zu beginnen und dabei auch den Wert von Freier Software kennen zu lernen. Zu diesem Zweck organisiert die Free Software Foundation einen Programmierwettbewerb für Jugendliche in ganz Europa mit dem Titel "Youth Hacking 4 Freedom".

Grafik von Lisa SchmidtCC-BY-SA 4.0

Am vergangenen Sonntag fand der Opening Event für den Wettbewerb statt. Registrieren kann man sich aber noch bis Ende Oktober. Vom 1. November 2021 bis zum 31. März 2022 können die Jugendlichen jede Art von Software programmieren, die sie wollen und sie für den Wettbewerb einreichen. Einzige Bedingung: Es muss sich um Freie Software handeln. Die Gewinner erhalten Geldpreise (2 x 4096€, 2 x 2048€, 2 x 1024€) und eine Reise nach Brüssel. Die Bewertungsphase wird von Experten für Freie Software durchgeführt, u.a. von Neil McGovern, Executive Director der GNOME Foundation, und Claudia Müller-Birn, Professorin für Human-Centered Computing an der Freien Universität Berlin.

Bist du zwischen 14 und 18 Jahre alt und hast bereits mit dem Programmieren begonnen? Mach mit und melde dich via Webseite der FSFE bis Sonntag, 31. Oktober 2021 an. Die FAQs geben dir weitere Auskünfte. Die FSFE ist bestrebt, ein inklusives Umfeld im YH4F zu bieten und ermutigt Menschen aller Geschlechter zur Teilnahme!

Quelle: https://fsfe.org/news/2021/news-20210928-01.de.html