TeLOS: Neue Distribution mit angepasstem KDE

Di, 16. März 2021, Niklas

Auf den ersten Blick sieht es vielleicht etwas mehr nach GNOME aus, aber irgendwie doch auch anders: TeLOS nutzt KDE Plasma als Basis, aber mischt die Designkonzepte der beiden grossen Desktopoberflächen für Linux. Das Startmenü im Vollbildmodus hat es ganz klar von GNOME. Die seitliche Taskleiste erinnert sogar ein bisschen an Unity von Ubuntu.

TeLOS ist für Touchscreens optimiert. Das wird an den grossen Schaltflächen gleich deutlich. Ein weiteres Highlight dieser KDE Plasma Variante sind auch die animierten Hintergrundbilder im modernen Design.

Vorinstallierte Software wurde sowohl von KDE als auch von GNOME bezogen. Man sucht hier wohl die optimale Mischung und entscheidet sich jeweils für das bessere Programm bei den beiden Anbietern.

TeLOS hat sich hohe Ziele gesetzt. Man möchte ein System entwickeln, das modern und benutzerfreundlich ist. Einfach zu bedienen, aber auch einfach anzupassen. Leichtgewichtig, aber mit vielen Funktionen.

Leider ist die Softwareauswahl nicht in jedem Bereich gelungen: Als Standardbrowser setzt man auf das proprietäre Google Chrome, ausserdem wird TeamViewer als Fernwartungssoftware mitgeliefert. Zum Glück ist es auf Linux ohne weiteres möglich, solch fragwürdige Software zu entfernen.

Auf der Seite der gelungenen Softwareauswahl muss man ganz klar das vorinstallierte Kodi Media Center hervorheben. Damit ist die Distribution auch für den Einsatz im HTPC Bereich geeignet. Kodi lässt sich zum Standardprogramm für Medien aller Art machen. Die neueste Version Kodi 19 "Matrix" wird mit TeLOS mitgeliefert.

Weitere interessante Programme sind die Office-Suite Calligra von KDE, der VLC Media Player und Video Downloader, womit man Videos von YouTube herunterladen kann. Dazu wird Youtube-DL eingesetzt.

TeLOS ist nur für 64Bit Geräte verfügbar und kann von Sourceforge heruntergeladen werden. Die ISO Datei lässt sich wahlweise als live System oder zur Installation des Betriebssystems verwenden. Die Installation kann aus dem live System heraus gestartet werden. Das erste ISO erschien am 27. Februar, das Neueste am 14. März. Es kommt mit dem Linux 5.10 LTS Kernel und KDE Plasma 5.20.5.

Quellen: