Aus Riot wird Element

Mi, 15. Juli 2020, Ralf Hersel

Der bekannte Messenger-Client Riot für das Matrix-Protokoll, erhält einen neuen Namen, nämlich Element. Element ist auch der Name für New Vector (das Unternehmen hinter Riot), während aus Modular, dem Matrix-Hosting-Service, Element Matrix Services geworden ist. Ausserdem ist RiotX (der Matrix-Client der nächsten Generation für Android) jetzt aus der Beta-Phase heraus und ersetzt damit die alte Riot Android-App!



Diese Namensänderung hat mehrere Gründe: Riot konnte nicht als Warenzeichen eingetragen werden, weil die Rechte bei einem grossen Spielehersteller liegen. Dies wiederum erschwerte die Verhinderung von missbräuchlichen Forks der Anwendung. Zweitens wurde oft fälschlicherweise angenommen, der Name Riot beziehe sich auf Gewalt und nicht auf die konstruktiveren Formen des Chaos, die eigentlich gemeint waren.

Zur Bedeutung des neuen Namens schreibt das Projektteam:

Wir wollen einen Namen, der die Betonung auf Einfachheit und Klarheit widerspiegelt, die wir bei der Entwicklung von RiotX anstrebten; einen Namen, der unsere zielstrebige Mission unterstreicht, Element zur elegantesten und benutzerfreundlichsten Mainstream-Kommunikationsanwendung zu machen.

Wir wollen auch einen Namen, der die Idee des Dateneigentums und der Selbstverwaltung besser zum Ausdruck bringt. Ein Element ist das kleinste unteilbare Ding in einem System - und doch eines, das allein stehen kann. Du kannst es anpassen, kontrollieren und zu deinem eigenen Element machen - Du kannst buchstäblich in deinem Element sein!

Element ist nicht nur ein neuer Name, sondern bringt eine Reihe von Verbesserungen für Android, iOS und Web mit sich. RiotX (die Neufassung von Riot für Android) hat die Betaphase verlassen und ersetzt Riot Android als Element komplett mit VoIP-Anrufen und Widget-Unterstützung. Benutzer von Riot Android werden automatisch zu Element migriert; die alte RiotX-Anwendung wird zu gegebener Zeit ausgemustert. FDroid wird Element wahrscheinlich als völlig neue App veröffentlichen. Unter iOS gibt es nun volle Unterstützung für iOS 13, mit einer neuen Unterstützung für Push-Benachrichtigungen.

Bei Element Web wurde die Benutzeroberfläche erneuert und verwendet eine neue Schriftart, die die Lesbarkeit verbessert. Die Raumlistensteuerung wurde komplett neu geschrieben, enthält Vorschauen für die Räume, alphabetische Sortierung, grössenveränderbare Listen, verbesserte Benachrichtigungen und mehr. Die erste Phase der Verbesserung des Einrichtungsprozesses für die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wurde erreicht. Benutzer können nun einen Wiederherstellungsschlüssel generieren, ohne den Zwang eine Wiederherstellungs-Passphrase auszuwählen, wenn E2E-Verschlüsselung zum ersten Mal eingerichtet wird. Die nächste Phase besteht darin, die Einrichtung von E2E-Verschlüsselung zu verzögern, bis der Benutzer tatsächlich anfängt, in verschlüsselten Räumen zu agieren.

Die Webseite des Projektes wurde ebenfalls überarbeitet und an die neue Namensgebung angepasst.

Quelle: https://element.io/blog/welcome-to-element/amp/