Fedigov auf der FOSDEM und bei Dir!

Mo, 23. Januar 2023, Ralf Hersel

Am 4. und 5. Februar findet die FOSDEM in Brüssel statt. Wer sich den Virus noch nicht eingefangen hat, findet ihn garantiert im dichten Gedränge der Veranstaltung. Es werden mehr als 8000 Besucher erwartet, die an über 750 Veranstaltungen teilnehmen können. Um unsere FediGov-Kampagne einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen, haben wir die Webseite um einen Flyer ergänzt und einen Sticker entworfen.

Bei der Fedigov-Kampagne geht es darum, öffentliche Einrichtungen (Behörden, Bildungseinrichtungen, Rundfunkanstalten usw.) davon zu überzeugen, ausser Twitter, Facebook, Instagram, TikTok und YouTube, auch Dienste aus dem Fediverse zu verwenden, um mit der Öffentlichkeit in Kontakt zu treten. Fedigov ist eine Initiative der FSFE-Zürich und GNU/Linux.ch.

Die FOSDEM ist eine der grössten Veranstaltungen für Freie Software in Europa. Deshalb haben wir die Webseite um einen Flyer ergänzt, der zusammen mit einem Sticker am Stand der FSFE ausliegen wird. Die Fedigov-Seite bietet euch mehrere Möglichkeiten, euch für "föderierte Kommunikation bei öffentlichen Einrichtungen" einzusetzen:

  • Du kannst Dich auf der Seite über das Anliegen der Kampagne genauer informieren.
  • Dort findest Du Beispiele, wie im öffentlichen Bereich das Fediverse eingesetzt wird.
  • Mit einem vorformulierten Brief kannst Du Deine Behörden anschreiben.
  • Der neue Flyer ist schnell ausgedruckt und kann von Dir an Deiner Schule, Universität oder Arbeitsstätte verteilt werden.
  • Noch besser ist es, wenn Du den Flyer Deiner politischen Vertreter:in zur Kenntnis bringst.

Es ist so einfach, die freie Kommunikation in der Gesellschaft voranzubringen. Die Fedigov-Kampagne hilft Dir dabei.

Quelle: https://fedigov.eu/de/

Flyer-Download: https://fedigov.eu/images/illustrations/fedigov_flyer.pdf

Tags

Fedigov, Behörden, Kommunikation, Fediverse, Öffentlichkeit, FOSDEM