Linux 5.12-rc1: Frühjahrsputz im Kernel

Mo, 1. März 2021, Niklas

Am Sonntagabend kündigte Linus Torvalds den ersten Release Candidate der neuen Kernel Version 5.12 an. Er weist in seinem Post auch auf die schwierigen Umstände durch den Stromausfall in Portland aufgrund von schweren Unwettern hin.

Er habe überlegt, die Veröffentlichung zu verschieben, aber konnte doch alles rechtzeitig fertigstellen. Diese Version ist mit rund zehntausend Git Commits auch etwas kleiner, als die vorherigen. Neben neuen Treibern gibt es dieses Mal auch eine Art Frühjahrsputz: Alte, nicht mehr benötigte Treiber und Funktionen wurden aus dem Code entfernt.

Torvalds lobt die Qualität der Merge Requests, die er dieses Mal bekommen hat. Dadurch sei es ihm ziemlich einfach gefallen, trotz sechs Tagen ohne Strom alles im üblichen Zeitraum zu erledigen.

Änderungen in diesem Update sind:

  • Wegfall des Supports für OPROFILE, was schon lange durch perf ersetzt wurde
  • Entfernung der Unterstützung für einige veraltete SoCs
  • Entfernung einiger alter Treiber, die nicht mehr gebraucht werden
  • Hinzufügen einiger neuer Treiber und sonstiger Codezeilen

Insgesamt sind auch in dieser Version wieder mehr neue Codezeilen dazu gekommen, als alte entfernt werden. Eine Liste mit allen verwendeten Merge Requests ist in Torvalds Post ganz unten zu finden.

Der Linux Kernel 5.12 sollte planmässig am 18. oder 25. April erscheinen, abhängig davon, wie viele Release Candidates vorher erstellt werden. Wer die neue Version vorher schon ausprobieren möchte, kann den Quellcode bei kernel.org herunterladen.

Quellen: