asciinema - Screencasts auf der Kommandozeile

Fr, 6. August 2021, Lioh Möller

Für Linux stehen eine Vielzahl von guten Screencast Anwendungen zur Verfügung, wie zum Beispiel VokoscreenNG. Davon erlauben allerdings nur wenige eine Aufnahme der tty. Dies kann insbesondere auf Systemen sinnvoll sein, auf denen keine grafische Oberfläche zur Verfügung steht.

asciinema schliesst diese Lücke und bietet, einmal installiert, eine einfache Möglichkeit einen Screencast der Kommandozeile zu erstellen. Sei es zu Dokumentationszwecken oder zur Erstellung von Schulungsunterlagen, die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig.

Auf einem Debian GNU/Linux System lässt sich die Anwendung aus den offiziellen Repositories installieren:

sudo apt install asciinema

Eine Aufnahme erfolgt im einfachsten Falle mit folgendem Befehl:

asciinema rec meineersteaufnahme.cast

Die Aufnahme lässt sich durch Eingabe von exit oder durch ein Drücken von Ctrl+D beenden.

Eine Wiedergabe erfolgt mithilfe des play Parameters:

asciinema play meineersteaufnahme.cast

Der Anbieter der Software stellt ausserdem eine Möglichkeit des uploads von Aufnahmen auf https://asciinema.org zur Verfügung.

asciinema upload meineersteaufnahme.cast

Solange man dort kein Konto erstellt hat, wird diese allerdings nach 7 Tagen automatisch gelöscht. Erstellte Aufnahmen lassen sich so auf einfache Weise einbetten oder teilen.

Weitere interessante Parameter sind:

  • --idle-time-limit=<sec> : legt einen Schwellwert der Inaktivität fest.
  • --title=<title> : gibt den Titel der Aufnahme an.
  • --command=<command> : darüber lässt sich ein Befehl zur Aufnahme festlegen.
  • --append : hängt eine neue Aufnahme an eine vorhandene an.

Eine detaillierte Dokumentation steht auf der Webseite des Projektes in englischer Sprache zur Verfügung.