Budgie-Desktop für Raspberry-Pi 4

Mo, 22. März 2021, Ralf Hersel

Ubuntu Budgie ist eine offizielle Variante der Ubuntu-Familie. Das Team dahinter hat nun die Verfügbarkeit der ersten Raspberry-Pi-Portierung angekündigt, die für Raspberry Pi 4 Modelle mit 4 GB oder 8 GB RAM optimiert ist und natürlich die Budgie-Desktop-Umgebung enthält. Seit der Version 20.10 gibt es bereits den normalen Ubuntu Desktop für den Raspberry Pi sowie den Ubuntu MATE Desktop. Ubuntu Budgie für den Raspberry Pi wird am 22. April 2021 mit der Version 21.04 erstmalig erscheinen.

Die Distribution verfügt über den gleichen Erstinstallations-/Setup-Assistenten wie Ubuntu 20.10, der es einem ermöglicht, eine Standardsprache für das System und das Tastaturlayout auszuwählen, sich mit dem WLAN zu verbinden, eine Zeitzone zu wählen und den Standardbenutzer hinzuzufügen. Der gesamte Vorgang dauert etwa 10 Minuten. Danach kann man sich mit dem Benutzernamen und dem Passwort anmelden, das man während der Installation erstellt hat, und die schöne und leichtgewichtige Budgie-Desktop-Umgebung geniessen.

Die Hauptattraktion von Ubuntu Budgie für den Raspberry Pi ist das hauseigene Budgie ARM TweakTool, ein grafisches Dienstprogramm, das bei der Anmeldung erscheint und mit dem man ein Desktop-Layout (Standard, Compact oder Mini) auswählen, den Raspberry Pi übertakten, den Video-Modus ändern, den GPU-Speicher einstellen und die CPU-Temperatur überwachen kann. Zusätzlich kann man mit dem Budgie ARM TweakTool Optionen für die Fernverbindung über SSH, VNC oder XRDP einrichten, sowie einen Raspberry Pi Computer im lokalen Netzwerk über die FindMyPi Option lokalisieren.

Ubuntu Budgie für den Raspberry Pi ist eine willkommene Ergänzung der wachsenden Liste von Linux-basierten Betriebssystemen für den populären Einplatinencomputer. Wer die Beta-Version testen möchte, findet das Image hier.

Quelle: https://ubuntubudgie.org/2021/03/release-notes-ubuntu-budgie-21-04-on-a-raspberry-pi-4/