Das NitroPhone

Do, 2. September 2021, Ralf Hersel

Mit dem NitroPhone taucht ein neues Angebot für Freunde von freier Software und Privatsphäre auf. Die Firma NitroKey war bisher für ihre verschlüsselten Speicherlösungen bekannt. Das Smartphone basiert auf Googles Pixel 4a und dem Betriebssystem GrapheneOS. Das Gerät wird zum Preis von 630 Euro angeboten.

NitroKey positioniert das Telefon für Profis, die ein sicheres Smartphone für sensible Daten und Kommunikation benötigen.
Menschen, die ein Datenschutz-freundliches Smartphone (ohne Google, ohne Apple) nutzen wollen. Firmen, die Ihren Mitarbeitern ein sicheres Smartphone zur Verfügung stellen möchten, sowie für Journalisten, Aktivisten und NGOs die sich und Ihre Kontakte schützen müssen.

Die Spezifikation des Pixel 4a sind bekannt; daher hier nur in aller Kürze: 6 GM RAM, 128 GB Speicher, Snapdragon 730G CPU, 5.81 Zoll Display, 143 Gramm, 3140 mAh Akku. Der Strassenpreis für das Mittelklasse-Smartphone liegt bei ca. 400 Euro.

GrapheneOS ist ein auf Sicherheit und Datenschutz ausgerichtetes Open-Source-Betriebssystem mit Android-App-Kompatibilität. Es ist frei, vollständig quelloffen und als gemeinschaftliches Projekt aufgestellt, das irgendwann in eine gemeinnützige Stiftung überführt werden soll. Zu GrapheneOS hat Mike Kuketz einen ausführlichen Bericht geschrieben, in dem er zu folgenden Fazit kommt:

Wer bereit ist, die »bittere Pille« zu schlucken und in ein Google-Pixel-Gerät zu investieren, der erhält mit GrapheneOS das wohl sicherste und datenschutzfreundlichste Android.

Quelle: https://www.nitrokey.com/de/news/2021/nitrophone-das-sicherste-android-des-planeten