Datenschutz skalieren

Mi, 23. März 2022, Ralf Hersel

Der BfDI und die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Universtät Bonn luden gestern zu einer gemeinsamen Vortragsveranstaltung mit anschliessender Diskussion ein. Gastredner war der österreichische Jurist und Datenschutzaktivist Max Schrems, Gründer des Europäischen Zentrums für digitale Rechte (noyb), der durch seine Klagen vor dem Europäischen Gerichtshof gegen die transnationalen Abkommen zwischen der EU und den USA bekannt wurde.

Max Schrems bei seinem Vortrag (Quelle: BfDI)

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Professor Ulrich Kelber, und die Leiterin der Forschungsstelle Datenrecht, Professorin Louisa Specht-Riemenschneider, begrüssten das Publikum aus der Aula der Uni Bonn und luden zur anschliessenden Diskussion ein. Die Aufzeichnung von Schrems Rede, die den Titel 'Datenschutz skalieren' trug, ist nun online verfügbar:

Quelle: https://www.bfdi.bund.de/SharedDocs/Videos/DE/Veranstaltungen/20220322_Datenschutz-skalieren.html?nn=251928

Tags

Datenschutz, BfDI, skalieren, Schrems, Bonn, Max