Der Mann hinter Linux Mint

Clement Lefebvre im Interview mit Fossbytes

Mo, 07. September 2020, Ralf Hersel

Der Zweck von Linux Mint ist es, ein modernes, elegantes und komfortables Betriebssystem herzustellen, das sowohl leistungsstark als auch einfach zu bedienen ist. Die Distribution gehört zu einer der beliebtesten weltweit. Als Gründe dafür nennt das Projektteam fogende:

  • Es funktioniert sofort nach dem Auspacken, mit voller Multimedia-Unterstützung und ist sehr einfach zu bedienen.
  • Es ist sowohl kostenlos als auch quelloffen.
  • Es ist Community-getrieben. Benutzer werden ermutigt, Feedback zum Projekt zu senden, damit ihre Ideen zur Verbesserung von Linux Mint genutzt werden können.
  • Es basiert auf Debian und Ubuntu, bietet etwa 30.000 Pakete und hat einen der besten Software-Manager.
  • Es ist sicher und zuverlässig, dank eines konservativen Ansatzes bei Software-Aktualisierungen.

Clement Lefebvre

Die treibende Kraft hinter Linux Mint ist Clement Lefebvre. Er hat einen Master-Abschluss in Informatik von der Universität Paris Sud. Lefebvre hat als IT-Entwickler und Ingenieur im Bankwesen, in der Telekommunikation und im Software-Publishing in Frankreich und Irland gearbeitet, wo er heute lebt.

Das Portal Fossbytes hat ein ausführliches Interview mit Lefebvre geführt, in dem er über die Entstehung des Projektes 'Linux Mint' spricht, einige Hintergründe der Projektarbeit erklärt, einen Ausblick auf die Zukunft der Distribution gibt und auch die Snap-Abstinenz anspricht. Allen, die der englischen Sprache mächtig sind, empfehlen wir dieses Interview zu lesen.

Quelle: https://fossbytes.com/linux-mint-founder-interview-clem-lefebvre/

Bildquelle: https://github.com/clefebvre