GIMP 3.0 - Die Highlights

Fr, 12. November 2021, Ralf Hersel

GIMP ist eines der besten freien Bildbearbeitungsprogramme, die für Linux verfügbar sind. Nicht nur für Benutzer, die eine kostenlose Alternative zur Adobe-Suite suchen, sondern auch viele Profis verwenden GIMP für Kunst, Design und Fotobearbeitung. Die kommende Version 3.0 wird viele Änderungen und Verbesserungen enthalten.


Da GIMP 3.0 noch nicht erschienen ist und niemand weiss, wann dies der Fall sein wird, kann man sich die aktuelle Entwicklerversion 2.99.8 anschauen, um daraus die Highlights der nächsten Hauptversion abzuleiten. Die Versionsnummer ist auch ein Indikator dafür, dass es nicht mehr ewig dauern wird bis GIMP 3.0 erscheinen wird.

GTK3-basierte Benutzeroberfläche

GIMP 3.0 wird eine visuelle Überarbeitung mit GTK3-basierter Benutzeroberfläche mit sich bringen. Zusammen mit dem verbesserten Look and Feel können auch neue Widgets erwartet werden. Bei früheren GIMP-Versionen wurden Displays mit hoher Pixeldichte nicht unterstützt. Es war zwar machbar, aber GIMP sah nicht gut genug aus, wenn man einen Bildschirm mit höherer Auflösung hatte. Mit GTK3 werden hochauflösende Displays unterstützt.

Wayland-Unterstützung

Der Übergang zu GTK3 sollte eine bessere Wayland-Unterstützung gewährleisten.

Auswahl mehrerer Ebenen

Eine der wichtigsten neuen Funktionen ist die Möglichkeit, mehrere Ebenen auszuwählen. Diese Funktion wurde schon seit langem gefordert, aber mit der Version 3.0 von GIMP wird sie endlich verfügbar sein. Damit kann man mehrere Ebenen in seinen Projekten einfach verwalten und organisieren.

Das Ebenen-Dock ist jetzt vollständig multiselektionsfähig und verwendet die übliche Interaktion für die Auswahl mehrerer Elemente (Umschalt+Klick für die Auswahl eines Bereichs von Ebenen und Strg+Klick für die Auswahl oder Aufhebung der Auswahl von nicht zusammenhängenden Ebenen). Organisatorische Operationen wirken sich nun auf alle ausgewählten Ebenen aus, d. h. man kann alle ausgewählten Ebenen gleichzeitig verschieben, neu anordnen, löschen, duplizieren, zusammenführen (und mehr...).

Neue Plugin-API

Die Plugin-API behält alle wesentlichen Funktionalitäten bei, bringt aber auch einige neue Verbesserungen mit sich: Weg von Objekt-IDs hin zu echten Objekten. Insbesondere in GIMP 3 sind GimpImage, GimpItem, GimpDrawable, GimpLayer, GimpVectors, GimpChannel und GimpPDB Objekte (andere Klassen von Objekten existieren bereits oder können später hinzugefügt werden). Pfade werden nun als GFile gehandhabt, was die Verwendung der GLib/GIO API impliziert. Die GIMP-API sollte in einer Vielzahl von Sprachbindungen (Python 3, JavaScript, Lua, Vala, etc.) voll nutzbar sein.

Paint Select Tool

Das 'Vordergrund-Auswahltool' wird nicht verschwinden. Es wird jedoch an einem neuen experimentellen "Malauswahl"-Werkzeug gearbeitet, mit dem man den Bereich, in dem man den Pinsel verwendet, nach und nach auswählen und bemalen kann. Die neue Malauswahl soll auch die Einschränkungen des  'Vordergrund-Auswahltool' für grosse Bilder überwinden und Speicher-/Stabilitätsprobleme lösen.

Verbesserte Gestenunterstützung

GIMP war nicht der beste Kandidat für Laptop-Benutzer oder, genauer gesagt, für Benutzer von Touchpads/Touchscreens. Dies könnte sich jedoch ändern, wenn GIMP 3.0 die Unterstützung von Gesten zum Auf- und Zuziehen der Leinwand hinzufügt. In der endgültigen Version könnte die Gestenunterstützung noch erweitert werden, aber in der letzten Entwicklungsversion, gibt es keine neuen Gesten.

Verbesserte Unterstützung von Dateiformaten

GIMP 3.0 unterstützt jetzt das JPEG-XL-Dateiformat, mit der Möglichkeit, .jxl-Dateien mit Graustufen- und RGB-Farbprofilen zu laden/exportieren. Die Unterstützung für Adobe Photoshop-Projektdateien wurde ebenfalls verbessert. Das Programm kann jetzt PSD-Dateien mit einer Grösse von mehr als 4 GB verarbeiten und dabei bis zu 99 Kanäle laden. Darüber hinaus wurde auch die Unterstützung für WebP und 16-Bit-SGI-Bilder verbessert.

Ein Blick in den GIMP-Entwicklungsblog zeigt, dass die endgültige Version fast fertig ist. Es wurde jedoch kein genauer Zeitplan für das Veröffentlichungsdatum bekannt gegeben.

Quelle: https://www.gimp.org/news/2021/10/20/gimp-2-99-8-released/