GNU/Linux-Libre Kernel in Version 5.8 erschienen

Di, 04. August 2020, Ralf Hersel

Linux-libre ist ein Kernel, der rein aus freier Software besteht. Linux-libre ist eine abgewandelte Version des Linux-Kernels. Bei Linux-libre sind Software-Bestandteile entfernt, die nicht als Quelltext zur Verfügung stehen und/oder unter einer proprietären Lizenz stehen. Die vorkompilierten Teile des Kernels, die nicht als Quelltext zur Verfügung stehen, werden Binärblobs genannt. Typischerweise handelt es sich dabei um lizenzgeschützte Firmware, welche weitergegeben und verwendet, aber nicht verändert werden darf.

GNU/Linux Libre

Alexandre Oliva kündigte heute die Verfügbarkeit des GNU/Linux-libre 5.8-Kernels für diejenigen an, die 100% Freiheit für ihre Computer suchen. Da der zugrundeliegende Linux-Kernel 5.8 sehr viele Veränderungen enthält, hatten die Entwickler des GNU Linux-libre-Kernels eine Menge Arbeit, die neuen Treiber zu bereinigen. Dazu gehören Atom ISP Video, MediaTek 7663 USB und 7915 PCIe, Realtek 8723DE Wi-Fi, Renesas PCI xHCI, HabanaLabs Gaudi Co-Prozessor, Enhanced Asynchronous Sample Rate Converter, Maxim Integrated MAX98390 Speaker Amplifier, Microsemi ZL38060 Connected Home Audio Processor und I2C EEPROM Slave.

Wem die Freiheit des eigenen PCs am Herzen liegt und nur freie und quelloffene Software einsetzen möchte, kann den GNU Linux-Libre 5.8-Kernel von der Webseite des Projekts herunterladen. Der Kernel ist mit allen GNU/Linux-Distributionen kompatibel.

Quelle: https://www.fsfla.org/ikiwiki/selibre/linux-libre/index.en.html

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!