Inkscape 1.1.2 und 1.2 alpha erschienen

Mo, 7. Februar 2022, Ralf Hersel

Inkscape ist das GIMP im Bereich der Vektorgrafiken. Obwohl der Vektor-Editor nicht ganz einfach zu bedienen ist, was an der Natur der Sache liegt, ist die Anwendung sehr beliebt und führend in diesem freien Segment. Nun sind gleich zwei Versionen erschienen: das stabile Release 1.1.2 und die Alpha-Version von Inkscape 1.2.

Es freut uns, dass das Inkscape-Team diese Bugfix-Version veröffentlicht, die fast 60 Probleme behebt und die Übersetzungen für 15 Sprachen verbessert. Diese Version enthält viele Fehlerkorrekturen und behebt Probleme mit einer Reihe von defekten Erweiterungen. Wer häufig mit Inkscape arbeitet, sollte auf Version 1.1.1 updaten, um ein reibungsloseres Arbeiten zu ermöglichen.

Das kommende Inkscape 1.2 wird die lang ersehnte Stabilität und Fehlerkorrekturen bringen, aber noch besser ist, dass das schnelle Entwicklungstempo der letzten Monate einige lang erwartete Funktionen und wichtige UX-Änderungen gebracht hat. Es gibt zu viele neue Funktionen, um sie alle aufzuzählen, aber hier ist ein kurzer Überblick über einige der Änderungen:

Mehrseitige Dokumente
Eine der interessantesten Neuerungen ist wohl die Mehrseitenfunktion. Es ist jetzt möglich, mehrere Seiten in einem Dokument zu haben. Diese neue Funktion ermöglicht den Import mehrseitiger PDF-Dokumente und ist in den neuen und verbesserten Exportdialog integriert.

Überarbeitete Farbpalette
Nie wieder wird man beim Auswählen von Farben endlos scrollen, nur um festzustellen, dass man die falsche Palette verwendet. Das neue Menü bietet eine Palettenvorschau, mehrzeilige Palettenansichten und verbessertes Blättern durch die Zeilen.

Neue Fanghilfslinien
Die Fanghilfslinien bieten eine Möglichkeit, Objekte direkt auf der Leinwand auszurichten, wodurch die Abhängigkeit vom Bedienfeld Ausrichten & Verteilen verringert werden kann. Es wird vermutet, dass diese neuen Hilfslinien für viele Inkscape-Benutzer eine Zeitersparnis darstellen.

Dithering
Diese lang erwartete Funktion verspricht, das Banding eng zusammenhängender Farben zu reduzieren und so die Qualität von Bitmap-Exporten zu verbessern - und damit die Fähigkeit von Inkscape, produktionsreife Grafiken zu erstellen.

Neu gestaltete Verlaufsleiste
Das neue Verlaufsbedienfeld ermöglicht eine einfachere Feinabstimmung von Farbverläufen. Das Verlaufsbedienfeld enthält eine neue Liste mit Stoppfarben für eine einfachere Auswahl von "Stopps", und - was am wichtigsten ist - die Steuerung von Verläufen wurde mit dem Dialogfeld "Füllen und Kontur" kombiniert, um die Handhabung zu erleichtern.

Weitere Verbesserungen

  • Die Dialoge 'Ebenen' und 'Objekte' wurden zusammengelegt
  • Editierbare Markierungen und Strichmuster
  • Einrasten der Ausrichtung auf der Leinwand
  • Wählbarer Objektursprung für numerisches Skalieren und Verschieben
  • Alle Ausrichtungsoptionen in einem einzigen Dialog
  • Konfigurierbare Symbolleiste und viele weitere neue Anpassungsoptionen
  • Ein neuer Live-Pfad-Effekt "Kopieren" für die Erstellung von Kachelmustern in Echtzeit
  • Batch-Export in mehrere Dateiformate, einschließlich SVG und PDF
  • Viele Absturz- und Fehlerbehebungen

Alle anderen Neuerungen finden sich im Inkscape-Wiki. Wer die Alpha-Version von Inkscape 1.2 jetzt schon ausprobieren möchte, kann sie hier beziehen.

Quelle: https://inkscape.org/news/2022/02/05/inkscape-112/

Bildnachweis: 1.2 Alpha Banner (CC-By-SA 4.0 Ray Oliveira)