KDE Gear 21.04 veröffentlicht

Mo, 26. April 2021, Niklas

Letzten Donnerstag veröffentlichte das KDE Projekt die neue KDE Gear Version 21.04. Es ist die Erste unter dem neuen Namen, zuvor war die Softwaresammlung als KDE Applications bekannt. Die Programme haben in der neuen Version einige neue Funktionen und Fehlerbehebungen bekommen.

Ein besonders umfangreiches Update hat dabei der Dateimanager Dolphin erhalten. Dieser kann jetzt mehrere Archive gleichzeitig entpacken. Ausserdem können die Kontextmenüeinträge bearbeitet werden und der Dateiname kann jetzt im Informationspanel markiert werden.

Zu den Verbesserungen unter der Haube gehören die schnellere Generierung von Thumbnails und die verbesserte Animation beim Neuanordnen der Icons, wenn die Fenstergrösse geändert oder die Ansicht geteilt wird.

Ein weiteres grosses Update hat der Texteditor Kate bekommen. Dieser merkt sich ungespeicherte Dateien und Änderungen jetzt automatisch und kann sie beim nächsten Programmstart wiederherstellen. Des Weiteren wurde eine Unterstützung für die gängigsten Git Befehle eingeführt. Das Scrollen mit einem Touchscreen funktioniert jetzt auch besser. Ausserdem kann man an die letzte Cursor Position zurückspringen.

In Konsole kann man jetzt einen Standardtexteditor auswählen, der immer geöffnet wird, wenn man mit gedrückter STRG Taste auf eine Textdatei klickt. Ausserdem wurde der Textumlauf in Verbindung mit der Zsh Shell optimiert.

Der Dokumentenbetrachter Okular unterstützt jetzt FrictionBook Dateien und das Anzeigen von Media9 Videoanmerkungen in PDF Dateien. Dokumente können jetzt digital signiert werden und beim Versuch, ein bereits offenes Dokument zu öffnen, springt es stattdessen zu diesem Fenster.

Kontact unterstützt jetzt Autocrypt zur verschlüsselten Kommunikation. Ausserdem gibt es mehr Einstellungsmöglichkeiten, was beim Lesen von Nachrichten heruntergeladen werden soll.

Das kürzlich veröffentlichte Reisebegleiter-Programm KDE Itinery hat jetzt einen Status für Aufzüge und Rolltreppen in der Kartenansicht des Bahnhofs. Ausserdem kann nun besser zwischen Leihfahrrädern mit festem Platz und mit wechselndem Platz unterschieden werden.

Der Bildbetrachter und Videoplayer Gwenview zeigt jetzt die aktuelle Position und die verbleibende Zeit bei Videos an. Ausserdem kann die Qualität und die Kompressionsstufe bei Bildern in den Formaten AVIF, HEIC, HEIF, JPEG XL und WebP eingestellt werden.

Hier noch die weiteren, kleineren Änderungen:

  • Der Musikplayer Elisa unterstützt jetzt das AAC Format und .m3u8 Playlisten
  • In Spectacle kann das Standardformat für Screenshots jetzt in allen Sprachen geändert werden
  • KDE Connect erlaubt Schnellantworten auf Nachrichten direkt aus der Desktop Benachrichtigung heraus
  • Der Videoeditor Kdenlive unterstützt jetzt die AV1 Videokodierung
  • Der KDE Partitionsmanager zeigt bei allen Festplatten den korrekten S.M.A.R.T Status an
  • Der Taschenrechner KCalc hat eine bessere Unterstützung für dunkle Themes bekommen

Quellen: