Lautstärkesteuerung auf der Kommandozeile unter Pipewire

Di, 8. November 2022, Lioh Möller

Der Bedarf nach einer Lösung zur Übersteuerung der Lautstärke über 100% unter einem reinen Pipewire System, lässt sich mithilfe der Kommandozeilen-Applikation wpctl decken. Unter Pulseaudio war dies darüber hinaus mithilfe der grafischen Anwendung pavucontrol möglich, welche sich bei einem Migrationsbetrieb auch unter Pipewire nutzen lässt. Distributionen wie Ubuntu haben die Funktion zur Übersteuerung sogar in die Einstellungsverwaltung der GNOME-Desktopumgebung integriert.

Analog zum Pulseaudio CLI-Tool pactl, steht wpctl aus dem WirePlumper Umfeld zur Verfügung. Um die Lautstärke für das Standard-Ausgabegerät beispielsweise auf 120% einzustellen, kann folgender Befehl genutzt werden:

 wpctl set-volume @DEFAULT_AUDIO_SINK@ 120%

Eine schrittweise prozentuale Senkung der Lautstärke ist ebenfalls möglich, der Aufruf erfolgt dabei wie folgt:

 wpctl set-volume @DEFAULT_AUDIO_SINK@ 20%-

Analog dazu kann nach der Prozentangabe + zur Steigerung der Lautstärke angegeben werden:

 wpctl set-volume @DEFAULT_AUDIO_SINK@ 20%+

wpctl führt im Gegensatz zu pavucontrol keine Prüfung des maximal eingestellten Wertes durch. Daher sollte eine Erhöhung der Lautstärke mit Bedacht ausgeführt werden.

Tags

Lautstärke, Übersteuerung, PulseAudio, PipeWire, WirePlumper