LEOPARD steht zu Diensten

Mi, 17. November 2021, Ralf Hersel

Das Projekt LEOPARD erarbeitet pädagogische und didaktische Konzepte, die ein partizipatives Lernen ermöglichen. Alle Lernenden sollen dabei ihre Lernprozesse frei nach ihren Zielen und schon erworbenen Fähigkeiten gestalten können.

Zum Austausch in Lerngruppen, zur gemeinsamen Arbeit und als zeitlicher und organisatorischer Rahmen dient eine Kombination aus Online- und Offline-Barcamp. Leopard ist ein Projekt des Vereins Teckids e.V., dessen Ziele sind:

  1. Bildungseinrichtungen mit freier Software und freiem Unterrichtsmaterial versorgen
  2. Online-Plattformen zum Austausch anbieten
  3. Freizeiten und Nachmittagstreffen
  4. Aufklärung und Präsenz bei Veranstaltungen

Alle oben genannten Ziele sollen bei Veranstaltungen wie Messen und Konferenzen aktiv präsentieren und für die Sichtbarkeit von freier Software in der Bildung sorgen.

Nun hat LEOPARD eine Reihe von Kommunikations- und Kollaborationsdienste bekannt gegeben:

Das Projekt bietet digitale Plattformen an, die alle zu einem Online-Lernort zusammengestellt sind. Alle Plattformen erfüllen in diesem digitalen Lernort ihre eigene Funktion, sind aber miteinander verknüpft und ergänzen sich gegenseitig. Mit einem Account können alle Interessierten diese Plattformen nutzen. Der grösste Unterschied zu vielen vergleichbaren Angeboten: Auch Kinder und Jugendliche können sich frei registrieren und mitwirken. Hierfür wurden die Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen speziell entworfen und alle Plattformen sind vollständig Freie Software.

Angeboten werden:

  • Chat und Videokonferenzen auf der Basis von Matrix/Element
  • Diskussion und Abstimmungen mit Discourse
  • Videos und Live-Streams auf Peertube
  • Dateien, Kalender und mehr in Nextcloud
  • Online-Kurse mithilfe von Moodle

Wünsche für weitere Dienste können beim Projekt angemeldet werden. Es wird auch darauf hingewiesen, dass alle Services selbst gehostet werden können.

Quelle und Bildnachweis: https://leopard.institute/