Release Kandidat für den Linux-Kernel 5.15 kann getestet werden

Mo, 13. September 2021, Ralf Hersel

Der Linux-Kernel 5.15 bringt weitere Verbesserung der Unterstützung für AMD-CPUs und -Grafikprozessoren, aber auch neue Funktionen wie NTFS3- und KSMBD (CIFS/SMB3)-Unterstützung sowie die üblichen neuen und aktualisierten Treiber für eine bessere Hardwareunterstützung. Alles in allem sieht es nach einer kleinen Version aus.

"Mit nur etwas mehr als 10k Non-Merge-Commits ist dies tatsächlich die kleinste rc1, den wir in der 5.x-Serie hatten", sagte Linus Torvalds. "Und obwohl dies nicht mit einigen grösseren Veröffentlichungen mithalten kann, war es tatsächlich eines der chaotischeren Merge-Fenster."

Was nur wenige wissen, ist, dass Linux 5.15 die letzte grosse Kernel-Veröffentlichung des Jahres sein wird, was bedeutet, dass es die nächste LTS-Serie (Long-Term Support) sein könnte, die mindestens ein paar Jahre lang unterstützt wird. Dies muss jedoch noch vom Linux-Kernel-Entwickler Greg Kroah-Hartman bestätigt werden. Die endgültige Veröffentlichung von Linux Kernel 5.15 wird für Halloween erwartet, wenn Linus Torvalds sich für sieben Release Kandidaten entschieden hat, oder am 7. November, wenn insgesamt acht RC-Meilensteine während des gesamten Entwicklungszyklus veröffentlicht werden.

Wer beim Testen helfen möchte, kann den Release Kandidaten von kernel.org herunterladen. Hierbei handelt es sich um eine frühe Entwicklungsversion, die nicht für den produktiven Einsatz geeignet ist.

Quelle: http://lkml.iu.edu/hypermail/linux/kernel/2109.1/05136.html