Linux Markt wächst um 19% bis 2027

Ein Bericht von Fortune Business Insights sieht rosige Zeiten für das freie Betriebssystem

Do, 15. Oktober 2020, Ralf Hersel

Laut einem Bericht von Fortune Business Insights wird für den Linux-Markt bis 2027 ein satte 19.2%-iges Wachstum erwartet. Die Prognose lautet, dass die Marktgrösse bis Ende 2027 15.64 Milliarden Dollar erreicht, verglichen mit 3.89 Milliarden Dollar im Jahr 2019. Das Unternehmen behauptet auch, dass ein wichtiger Faktor für dieses Wachstum darin liegen könnte, dass Linux zu einer brauchbaren Betriebssystemoption für Spiele wird und dass die Unterstützung für weitere Spiele im Laufe der Zeit hinzukommen wird.


Linux wird in verschiedenen Industriesektoren von grossen Unternehmen eingesetzt, und eine Zunahme der Produktanwendung in diesen Sektoren wird eine Schlüsselrolle für das Wachstum des Linux-Marktes spielen. Einer der anderen Hauptfaktoren sind Linux-basierte Cloud-Plattformen, die aufgrund ihrer Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Kosten in vielen Industriezweigen und Anwendungen eingesetzt werden.

Die COVID-19-Pandemie hat fast alle Märkte betroffen, auch den Linux-Markt. Laut Fortune Business hat es einen leichten Rückgang des Linux-Interesses an virtuellen Maschinen und Servern gegeben. Das Unternehmen behauptet auch, dass die Gewinne nicht bestimmt werden können und aufgrund der Richtung, in die sich der Markt entwickelt, ungewiss bleiben werden. Dennoch behauptet das Unternehmen, dass der Linux-Markt bis 2027 weiterhin mit einer starken jährlichen Wachstumsrate wachsen wird.

Aufgrund seines Open-Source-Charakters spielt Linux in vielen Ländern auch eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung von Software-Entwicklern und Wissenschaftlern bei der Eindämmung von COVID-19. Verschiedene Anwendungen, die dabei helfen, den Virus mithilfe von eingebetteter Hardware wie Raspberry Pi aufzuspüren, werden in diesen harten Zeiten fast überall eingesetzt. Der Bericht stellte auch fest, dass der Technikgigant Facebook ebenfalls Wachstumschancen schaffen wird. Arch Linux, Canonical, ClearCenter, Debian, Elementary, IBM, Amazon Web Services usw. wurden in dem Bericht ebenfalls erwähnt.

Studien haben gezeigt, dass einige der anderen Faktoren, die zum Wachstum von Linux beitragen, die wachsende Zahl von Unternehmensfusionen und -übernahmen sind. Es gab auch viele interessante Veränderungen bei den Markttrends weltweit. Einem Bericht zufolge lag der US-Linux-Markt bei 675.5 Millionen Dollar und wird sicherlich noch weiter wachsen, gefolgt vom europäischen Markt.

Neben dem europäischen Markt dürften auch andere Märkte im asiatisch-pazifischen Raum, darunter Indien, Südkorea und China, aufgrund der Präsenz einer grossen Anzahl von Rechenzentren in Südkorea, China und Japan stärker zum Gesamtwachstum beitragen. Die zunehmende Nutzung des Internets hat auch zum Wachstum in Ländern des Nahen Ostens, Lateinamerikas und Regionen wie Deutschland, Spanien und Italien in Europa beigetragen. Gegenwärtig gibt es über 400 Rechenzentren in den asiatisch-pazifischen Regionen, darunter 79 in China, 100 in Indien, 19 in Südkorea, 47 in Japan und 26 in Singapur und viele mehr.

Quelle: https://www.fortunebusinessinsights.com/linux-operating-system-market-103037

Bildquelle: dto.