Matrix Einführung #1

Mi, 30. September 2020, Samuel    

Matrix ist ein dezentraler Messenger. Dezentral bedeutet, es gibt nicht den einen Server, den alle verwenden müssen, sondern jede:r kann sich einen eigenen Matrix-Server aussuchen. In etwa so wie bei E-Mail.

Mit dieser Serie möchte ich den Einstieg in Matrix erleichtern und erklären, wie man mit seinen Liebsten auf eine sichere Art chatten kann. In diesem Beitrag werde ich nur die ersten Schritte erklären. In den nachfolgenden Artikeln dieser Serie werde ich auf weitere Themen rund um Matrix eingehen.

Diese Serie wird ursprünglich auf https://blog.sp-codes.de veröffentlicht.

Anbieter wählen

Zunächst muss man einen Server-Anbieter auswählen, bei dem man sich registrieren möchte. Im Matrix-Netzwerk spricht man auch vom Homeserver, also der Server, bei dem man "zu Hause" ist, bzw. sein Konto hat. Um einen solchen Server zu finden, kann man selber im Internet suchen, oder die folgenden öffentlichen Listen verwenden:

Hierbei ist es auch wichtig zu wissen, dass der Servername immer ein Teil der eigenen Matrix-ID sein wird. Dies ist auch der Anmeldename, mit welchem man sich auf einem Client anmeldet, oder über welchen andere Personen mit einem in Kontakt treten können (also genau wie mit einer E-Mail-Adresse auch). Die Matrix-ID sieht dann folgendermassen aus:

@[name]:[server] (z.B. @muster:matrix.org)

Client (App) wählen

Da Matrix ein quelloffenes Netzwerk ist, kann jede:r dazu beitragen und eigene Apps (Clients) entwickeln. Daher gibt es auch nicht die eine App, die zwangsläufig verwendet werden muss. Ich möchte deshalb hier kurz zwei Apps vorstellen, die meiner Ansicht nach gut für den Einstieg geeignet sind:

Element (element.io)

Element (früher Riot.im) ist die wohl am weitesten verbreitetste App im Matrix-Netzwerk. Die App ist für Android, iOS, PC und auch als Browser-Version verfügbar. Für Android kann Element über den Google Play Store oder über F-Droid installiert werden. Unter iOS ist die App im App Store zu finden. Um die Desktop-Version zu installieren, besucht man am besten die offizielle Seite dazu: https://element.io/get-started

Alle Versionen (Android, iOS, Desktop und Web) sind kostenlos und Open-Source. Das heißt, jede:r kann den Quellcode einsehen, Fehler melden und an Verbesserungen mitarbeiten.

Artikel zu Element: https://gnulinux.ch/element-statt-whatsapp

FluffyChat (fluffychat.im)

Eine andere, einfach zu bedienende App ist FluffyChat. Auch FluffyChat ist für Android (nur im Google Play Store), iOS, Desktop und als Browser-Anwendung verfügbar. Wie Element, ist auch FluffyChat quelloffen. FluffyChat versucht sich in der Bedienung und im Design an herkömmlichen Messengern zu orientieren.

Weitere Apps

Es gibt noch einige weitere Apps, welche teilweise aber noch in der Entwicklungsphase sind. Eine weitere Auswahl an Apps ist auf folgender Seite zu finden: https://matrix.org/clients/

Wie geht es weiter?

Im nächsten Teil werde ich beschreiben, wie man sich nun in Matrix anmeldet und seine Kontakte hinzufügen kann. Falls jemand nicht warten will, kann man schon mal auf meinem Blog nachschauen.

Quelle: https://blog.sp-codes.de/werde-teil-der-matrix-matrix-teil-1/