Neues von MX Linux, Debian und KaOS Linux

Mo, 20. Juli 2020, Ralf Hersel

Über das Wochenende wurden von drei bekannten Linux-Distributionen Aktualisierungen bekanntgegeben.

MX Linux

Die KDE Edition von MX Linux 19.2 rückt der Veröffentlichung näher, da das Entwicklerteam den zweiten Beta-Meilenstein veröffentlichte, der einige Fehlerbehebungen und verschiedene Verbesserungen enthält. Fast zwei Wochen nach der Ankündigung der bevorstehenden KDE-Edition der MX Linux 19.2-Distribution und des ersten Beta-Meilensteins hat das Team nun eine zweite Beta-Version zum öffentlichen Testen freigegeben, die verschiedene von Testern gemeldete Probleme behebt. In der MX Linux 19.2 KDE Edition beta 2 aktivierte das Team standardmäßig das Linux-Kernel-Sandboxing, implementierte eine erste Version des dedizierten MX Look-and-Feel-Themas für diese Edition, das mit einem Standard-Panel-Layout geliefert wird, und aktualisierte den NetworkManager.

Debian

Das Debian-Projekt gab die allgemeine Verfügbarkeit von Debian GNU/Linux 9.13 als dreizehnte und letzte Punktveröffentlichung in der Debian GNU/Linux 9 "Stretch"-Betriebssystemreihe bekannt. Debian GNU/Linux 9.13 kommt mehr als fünf Monate nach Debian GNU/Linux 9.12 und ist, wie erwartet, vollgepackt mit Software-Aktualisierungen und Sicherheitskorrekturen, die während dieser Zeit durch die Repositorys der Debian GNU/Linux 9 "Stretch"-Reihe geschleust wurden. Wie bei allen Punkt-Veröffentlichungen ist Debian GNU/Linux 9.13 hier nur als aktuelles Installationsmedium für diejenigen, die Debian Stretch immer noch auf ihren Computern installieren wollen, ohne hunderte von Aktualisierungen aus den Software-Repositorys herunterzuladen. Abgesehen davon ist diese Punkt-Veröffentlichung besonders; es ist die letzte in der Reihe. Das bedeutet, dass das Debian-Projekt keine Aktualisierungen für das Debian GNU/Linux 9 "Stretch"-Betriebssystem mehr produzieren wird. Die Benutzer werden aufgefordert, so bald wie möglich auf Debian GNU/Linux 10 "Buster" zu aktualisieren.

KaOS

Die von Arch Linux inspirierte Distribution KaOS Linux 2020.07 wurde als stabile ISO-Distribution vom Juli 2020 mit den neuesten GNU/Linux-Technologien und Software-Updates veröffentlicht. Die neue Version erscheint zwei Monate nach KaOS Linux 2020.05 und bietet all jenen, die dieses Betriebssystem auf ihren PCs installieren möchten, ohne hunderte von Updates aus den Software-Repositorys herunterladen zu müssen. In der Veröffentlichung von KaOS Linux 2020.07 sind die neueste Desktop-Umgebung KDE Plasma 5.19.3, die Software-Suites KDE Applications 20.04.3 und KDE Frameworks 5.72.0, die mit dem Qt 5.15-Anwendungsframework kompiliert wurden, sowie der Linux-Kernel 5.7.8 enthalten.

Quellen:

https://mxlinux.org/

https://www.debian.org/

https://kaosx.us/