openSUSE Tumbleweed wechselt auf GCC 10.1

Do, 4. Juni 2020, Lioh Möller

Der aktuelle Tumbleweed snapshot (0602) bringt einen Wechsel von GCC 9.3 auf GCC 10.1 mit sich. In diesem Zusammenhang wurden alle Pakete neu compiliert, was einem vollständigen Rebuild der Distribution gleich kommt. Aktuell schlägt allerdings der Compiliervorgang für eine grosse Anzahl von Paketen (~ 600) fehl, was dazu führen kann, dass einige Updates nicht korrekt eingespielt werden können. Den Entwicklern sind dabei insbesondere die prominenten Pakete wine und gnucash besonders aufgefallen. Für letztere stehen bereits entsprechende Patches bereit und eine Installation sollte innerhalb kurzer Zeit wieder möglich sein. Für Nutzer des Rolling-Distributionszweigs bedeutet die Änderung eine grosse Anzahl von Updates.

Quelle: https://lists.opensuse.org/opensuse-factory/2020-06/msg00021.html