RISC-V International verschenkt 1000 Geräte

Di, 11. Mai 2021, Niklas

Verschiedene Single-Board-Computer und Mainboards mit RISC-V SoC sollen kostenlos an Entwickler verteilt werden, um die Anpassung der Betriebssysteme an die neue Architektur zu beschleunigen. Insgesamt sollen 1000 Einheiten verteilt werden, wie CNX Software am 3. Mai berichtete.

Bei der Aktion gibt es Geräte von Allwinner, BeagleBoard, SiFive, Microchip Technology und RIOS. Sie haben zwischen 1 GB und 16 GB Arbeitsspeicher und unterschiedlich viele CPU Kerne sowie unterschiedliche Taktfrequenzen und sind für verschiedene Einsatzbereiche vorgesehen.

Die genauen Ziele dieser Aktion lauten:

  • Innovation fördern
  • Neue Möglichkeiten für die nächste Generation von Entwicklern anbieten, mit dem RISC-V ISA zu arbeiten
  • Eine Plattform bereitstellen
    • Zum Testen
    • Um RISC-V-kompatible Programme zu schreiben
    • Zum Entwickeln von Software
    • Um bestehende Software-Stacks zu integrieren
    • Zum Optimieren der Ökosystem-Software
  • Feedback zum Produkt einholen
    • Wie einfach ist es, Software-Stacks zu integrieren?
    • Wie einfach ist es, Erweiterungen zu entwickeln und zu testen?
    • Etc.

RISC-V International hat keine genaue Liste von Hardware herausgegeben, die verteilt werden soll. Man kann aber davon ausgehen, dass der Allwinnner D1 SBC, das noch in Entwicklung befindliche PicoRio Board, das BeagleV Development Board, das PolarFire SoC Icicle RISC-V Board und das SiFive Unmatched mini-ITX Motherboard dazu gehören werden.

Alle diese Geräte eignen sich für die Entwicklung von Linux und BSD. Es ist möglich, dass noch weitere Geräte zu dem Angebot hinzugefügt werden. Sie sollen im Juni 2022 ausgeliefert werden. Jeder kann sich für ein RISC-V Gerät bewerben, aber es ist möglich, dass RISC-V International Mitglieder bei der Auswahl bevorzugt werden.

Quellen:

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!