SFC fordert Microsoft auf, aus der RIAA auszutreten

Di, 27. Oktober 2020, Ralf Hersel

Die Software Freedom Conservancy (SFC) ist eine gemeinnützige Organisation, die zur Förderung, Verbesserung, Entwicklung und Verteidigung von Freien- und Open-Source-Software-Projekten (FLOSS) beiträgt. In ihrem Blog reagiert die SFC nun auf das Abschalten des youtube-dl Repostories auf der Microsoft Plattform GitHub:

"Am Freitag erfuhren wir, dass GitHub das primäre Kollaborationsforum und das Code-Repository von youtube-dl von ihrer Website entfernt hat, die unter https://github.com/ytdl-org/youtube-dl gehostet worden war. Die Aktion war eine Reaktion auf eine Mitteilung nach Abschnitt 512 des DMCA, die die RIAA verschickte und die Entfernung von youtube-dl forderte, das unter einer liberalen FOSS-Lizenz veröffentlicht und über GitHub verbreitet wurde. In der Mitteilung zitiert die RIAA Abschnitt 1201 des DMCA (den Abschnitt zur Entfernung digitaler Einschränkungen) als Rechtfertigung für die Entfernung von youtube-dl.


Wir sind der Ansicht, dass youtube-dl in erheblichem Umfang nicht verletzende Nutzungen aufweist. Es gibt viele, aber um nur einige zu nennen, hat youtube-dl die folgenden wichtigen Merkmale:

  • ermöglicht es Benutzern, YouTube-Videos anzusehen, ohne unfreie Software installieren zu müssen
  • YouTube mit verschiedenen Geschwindigkeiten ansehen (einschliesslich der Geschwindigkeiten, die YouTube nicht bietet) - eine wichtige Funktion für die Zugänglichkeit!
  • die YouTube-Videoqualitätseinstellung manuell ändern, wenn der Benutzer sich der Bandbreitenprobleme eher bewusst ist als die Algorithmen von YouTube
  • die Möglichkeit, frei lizenzierte Videos herunterzuladen (und dann mit anderer Software zu modifizieren und wiederzuverwenden), z.B. solche, die unter CC-BY lizenziert sind
  • verschiedene Hilfsmittel für Journalisten, einschliesslich Faktenprüfung, Videoanalyse und Einsparung von Bandbreite

Wir sind uns bewusst, dass Microsoft, ein zahlendes Mitglied der RIAA, sich zwischen den Gesetzesverstössen seines Industrieverbandes und den Bedürfnissen der FOSS-Projekte, für die sie die Infrastruktur bereitstellt, festgefahren hat. Während nach geltendem Recht (gegen das wir Einspruch erheben) die Einhaltung der Abmahnung zugegebenermassen der schnellste Weg ist, um Microsofts Haftung zu begrenzen, sehen wir die Mitgliedschaft von Microsoft in der RIAA als eine viel grössere Belastung für unsere Gemeinschaft an, jetzt, da Microsoft GitHub kontrolliert. Wir fordern Microsoft auf, aus der RIAA auszutreten und seinen Interessenkonflikt in dieser Angelegenheit zu beseitigen. Dies ist eine wichtige Gelegenheit für Microsoft, für die Werte der Softwarefreiheit einzutreten.

Wenn Sie bei Microsoft (auch für die GitHub-Tochtergesellschaft) arbeiten, fordern wir Sie auf, Ihren Arbeitgeber zum sofortigen Austritt aus der RIAA aufzufordern. Wir schlagen vor, dass Sie diese Bedenken direkt bei Ihrem Vorgesetzten oder anderen Führungskräften vorbringen, oder (noch besser), indem Sie eine interne E-Mail-Petition mit anderen Mitarbeitern starten.

Um eine starke Gemeinschaft von FOSS-Entwicklern aufzubauen, brauchen wir das Vertrauen, dass unsere Software-Hosting-Plattformen für unsere Rechte kämpfen werden. Zwar würden wir es vorziehen, wenn Microsoft sich einfach weigern würde, vor Institutionen wie der RIAA einzuknicken und stattdessen ihre DMCA-Anträge abzulehnen, aber wir glauben an die Alternative, dass Microsoft aus Protest den einfachen ersten Schritt machen kann, aus der RIAA auszutreten. In ähnlicher Weise fordern wir alle RIAA-Mitglieder, die den FOSS schätzen, auf, ebenfalls zurückzutreten." soweit die Software Freedom Conservancy in ihrem Blog-Beitrag.

Quelle: https://sfconservancy.org/blog/2020/oct/26/microsoft-github-riaa-youtube-dl/