Tipp: Cryptomator

Fr, 07. August 2020, Joël Schurter

Cryptomator ist eine Verschlüsselungs-Anwendung, welche es dem Nutzenden ermöglicht, seine Daten verschlüsselt z.B. auf Google Drive hochzuladen, die Verschlüsselung schützt dann davor, dass andere (in diesem Fall Google) in die Dateien hineinsehen können.

Cryptomator

Dank Cryptomator ist es möglich, seine Daten - trotz des mangelnden Datenschutzes der jeweiligen Dienste - auf z.B. Google Drive hochzuladen. Die Dateien werden mittels einer AES-Verschlüsselung und einer Schlüssellänge von 256-Bit verschlüsselt. Wer den sog. "Tresor" im gesperrten Zustand öffnet, sieht dann nur eine Reihe an Dateien und Ordnern mit kryptischen Namen, mit welchen man nichts anfangen kann. Der verschlüsselte Tresor in Form eines Ordners lässt sich dann unbesorgt auf einen Cloud-Dienst hochladen. Die Bedienung von Cryptomator ist denkbar einfach; nach dem Starten des von der Webseite heruntergeladenen AppImage-Pakets lässt sich sofort ein Tresor erstellen, in dem man auf "Tresor hinzufügen" klickt - alles Weitere ist selbsterklärend.

Cryptomator ist zwar Quelloffen, doch der Dunkelmodus ist erst nach Kauf eines Lizenzschlüssels - lustigerweise "Spendenschlüssel" genannt - nutzbar.

Webseite von Cryptomator:

https://cryptomator.org/de/

Cryptomator herunterladen:

https://cryptomator.org/de/downloads/

Cryptomator auf GitHub:

https://github.com/cryptomator/cryptomator