Version 5 des XMPP-Clients Monal kommt mit erheblichen Verbesserungen

Mi, 30. Juni 2021, Marco

Nach über 500 Stunden Entwicklungszeit wurde die Version 5 von Monal veröffentlicht. In der neuen Version gibt es unzählige Neuerungen und Verbesserungen, welche nachfolgend kurz vorgestellt werden sollen. Monal ist ein XMPP-Client, welcher für die Plattformen iOS und macOS verwendet werden kann. Der Quelltext steht unter der BSD 2-Clause-Lizenz und kann auf Github eingesehen werden.

Die Leute hinter Monal kündigen an, dass dieses Release sehr umfangreiche Änderungen nach sich gezogen hat und viele Funktionen hinzugefügt wurden.

Zu Beginn möchte ich allerdings ein zwei Begriffe einführen, sodass die Neuerungen leichter verständlich sind. XMPP ist ein offener Standard, welchen es seit 1999 gibt und unter anderem für Messaging genutzt werden kann. Die Abkürzung kommt aus dem Englischen und steht für Extensible Messagging and Presence Protocol. Der Standard kann durch sogenannte XEPs, also XMPP-Erweiterungsprotokolle (englisch: XMPP Extension Protocol), erweitert werden. Dadurch ist es möglich, dass zusätzliche Funktionen zum reinen Nachrichtenaustausch hinzugefügt werden können. In der XMPP-Welt kommt der Begriff MUC, also Multi User Chat, häufig vor. Schlussendlich kann ein MUC als Gruppenchat angesehen werden. Dieser kann entweder öffentlich oder privat (nur mit Einladung) sein.

Nachdem nun die Grundlagen erklärt sind, sollen nachfolgend die wichtigsten Änderungen und Fehlerbehebungen aufgezeigt werden:

  • Die Gruppenchatfunktion (MUC) wurde komplett neu geschrieben und sollte nun ordnungsgemäss funktionieren.
  • Ab dieser Version gibt es die Möglichkeit, Sprachnachrichten und Videos mit Chatpartnern auszutauschen.
  • Nach über fünf Jahren wurde der allererste Wunsch aus der Community erfüllt. Hierbei handelt es sich um MUC-Bookmarks (XEP-0048), welche nun hinzugefügt wurden. Bei diesem XEP geht es darum, dass beispielsweise öffentliche MUCs einfach im XMPP-Client gefunden werden können, wenn man der Gruppe schon einmal beigetreten ist.
  • Für das Betriebssystem MacOS gibt es ab dieser Version die Unterstützung für Push-Benachrichtigungen, auch wenn die Anwendung geschlossen ist. Ausserdem ist es jetzt möglich, Dateien per Drag & Drop zu verschicken.
  • Im Bereich der Nachrichtenverschlüsselung gibt es neu die Möglichkeit, über einen QR-Code eine schnelle Verifizierung der jeweiligen Schlüssel zu machen. Ausserdem gibt es neu sogenannte Vertrauenslevel eines Schlüssels.
  • Während dem Chatten bietet der Client ab dieser Version die Möglichkeit, dass Antworten auf Nachrichten durch einfaches Wischen erstellt werden können. Ausserdem werden Emojis grösser als zuvor dargestellt.

Neben all diesen unzähligen Neuigkeiten gibt es auch unzählige Fehler, welche behoben wurden. Die genauen Änderungen können im Blogbeitrag nachgelesen werden.

Auch in der Zukunft wird es noch einiges zu tun geben. Im Blogbeitrag wird erwähnt, dass geplant ist, dass Verschlüsselung in Gruppenchats ermöglicht werden soll. Ausserdem soll in zukünftigen Versionen Unterstützung für Audio- und Videoanrufe implementiert werden. Neben den eher technischen Sachen wird auch weiter am Design gearbeitet sowie sonstige kleinere Probleme behoben.

Quellen:

Martin
Geschrieben von Martin am 30. Juni 2021

Schön, dass ihr auch mal was über XMPP schreibt. :) Die Entwicklung von Monal geht wirklich in Riesenschritten voran und Siskin ist auch schon ganz gut. Hoffentlich ist die Situation auf iOS dann auch in naher Zukunft auf dem Niveau von Android oder Linux.

BTW, da ihr im OSBN veröffentlicht, dazu gibt es einen XMPP MUC: https://blog.mdosch.de/chat/ (oder direkt xmpp:osbn@conference.trashserver.net?join )

Joël Admin
Geschrieben von Joël am 30. Juni 2021

Danke für den Hinweis zum XMPP MUC ;) Ich selber nutze XMPP nicht, aber ich gebe die Information an die Redaktion weiter.