Kampagne "10 Year Smartphone"

Fr, 24. September 2021, Ralf Hersel

Die Kampagne '10 Year Smartphone' setzt sich im Rahmen der 'Recht auf Reparatur'-Initiative in der EU dafür ein, die Lebensdauer von Smartphones deutlich zu erhöhen. Die im März 2020 von der EU-Kommission bekanntgegebenen Pläne, gehen den Initianten, sowohl zeitlich, als auch inhaltlich nicht weit genug.

Die Initiatoren der Kampagne argumentieren wie folgt:

"Europa braucht ein 10-Jahres-Smartphone - eine neue Kampagne wird gestartet.

  • In der EU werden jährlich über 200 Millionen Smartphones verkauft - das sind fast 7 pro Sekunde
  • 77 % der EU-Bürger würden ihre Geräte lieber reparieren, als neue zu kaufen, aber nur etwa 11 % reparieren ihr Handy, wenn es kaputtgeht. Das liegt daran, dass die Reparatur oft unmöglich oder zu teuer ist.
  • Die neue 10-Jahres-Kampagne für Smartphones soll diesen Trend umkehren und eine längere Lebensdauer von Smartphones zur Norm machen.
  • Durch eine Verlängerung der Lebensdauer von Smartphones um nur ein Jahr könnten jährlich 2,1 Millionen Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden. Würde man noch weiter gehen und die Lebensdauer von 3 auf 10 Jahre verlängern, könnten bis 2030 jährlich 6,2 Millionen Tonnen eingespart werden - eine Verringerung des gesamten Fussabdrucks um 42 %.

Die Right to Repair Europa-Koalition startet die 10-Jahres-Smartphone-Kampagne, um auf die ökologische, soziale und wirtschaftliche Dringlichkeit hinzuweisen, dass Smartphones viel länger halten sollten, als es derzeit der Fall ist."

"Wir glauben, dass die Massnahmen, die notwendig sind, damit alle Europäer das Recht haben, ihre Telefone mindestens 10 Jahre lang zu benutzen, nicht nur entscheidend sind, um Europas Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, sondern auch, um neue Arbeitsplätze zu schaffen und widerstandsfähige Gemeinschaften aufzubauen", sagt Chloé Mikolajczak, Kampagnenleiterin von Right to Repair Europe.

Das Projekt spielt mit dem Sujet einer Crowdfunding-Kampagne, indem es suggeriert, dass man das 10-Jahres Smartphone kaufen, bestellen, crowdfunden kann. Ein Klick auf "Get the Phone" führt zu dieser Aussage:

Das Produkt, nach dem Sie suchen, gibt es nicht. Noch nicht.

Stattdessen wird man dazu aufgefordert, einen Brief an die Europäische Kommission zu unterschreiben, in dem die Forderungen der Kampagne auf die politische Ebene getragen werden sollen.

Quelle: https://10yearphone.com

Was ist eure Meinung dazu?

Diskutiere mit uns oder schreibe bei uns mit!