Adaptive Terminalfarben

Fr, 5. Februar 2021, Ralf Hersel

Pywal ist ein Werkzeug, das eine Farbpalette aus den dominanten Farben eines Bildes erzeugt. Damit kann man zum Beispiel die Farbgebung im Terminal an das aktuelle Hintergrundbild anpassen, was einerseits etwas Abwechslung ins Terminal bringt und anderseits ein besser abgestimmtes Gesamtbild auf dem Desktop ergibt.

Das Python-Script wird (bei Debian-basierten Systemen) so installiert:

pip3 install pywal
sudo apt install imagemagick

Bei meinem Test fehlte Imagemagick, was jedoch schnell nachinstalliert werden kann. Imagemagick wird benötigt um die berechnete Farbpalette im Terminal anzeigen zu können. Pywal wird im Terminal aufgerufen und passt die Farben für die aktuelle Sitzung an. Schliesst man das Terminal, ist der Spuk wieder vorbei. Beim Aufruf gibt man den Pfad zum Bild an, aus welchem die Farbpalette berechnet werden soll. Dies kann das Hintergrundbild sein oder ein beliebiges anderes Bild. Wer nicht weiss, wo sich das Hintergrundbild befindet, kann dies beim GNOME-Desktop mit diesem Befehl herausfinden:

gsettings get org.gnome.desktop.background picture-uri

Für die Pfade anderer Desktop-Umgebungen wird man nach einer kurzen Internetsuche fündig. Dann gibt man folgenden Befehl ein:

pywal -i pfad-zur-Bilddatei
zum Beispiel:
pywal -i /home/ralf/Bilder/Ocean.jpg

Das Ergebnis des Befehls kann man sich im Screenshot oben anschauen. Wer die Farbeinstellung auch über die Terminalsession hinaus, oder nach einem Neustart behalten möchte, findet in der Dokumentation auf der Projektseite eine einfache Anleitung.

Quelle: https://github.com/dylanaraps/pywal

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!