Akkorde loopen mit ChordLooper

Mi, 2. März 2022, Daniel Schär

Manchmal ist es als Musik(lernend)er unheimlich praktisch, eine Akkordfolge zu hören, um z.B. darüber zu improvisieren oder sich Melodien dazu zu überlegen. Wir haben schon von JJazzlab berichtet, das eine umfassende musikalische Begleitung ermöglicht. Wer allerdings nur auf die Schnelle eine Lösung braucht, ohne ein Programm installieren und sich einarbeiten zu wollen, der ist mit Chordlooper wohl besser bedient. Es ist einfaches webbasiertes Tool zum Erstellen von Akkordprogressionen, die man loopen (endlos wiederholen) kann. Was bei anderen Programmen ziemlich zeitaufwendig ist (komplexere Progressionen mit gemischten Tonarten oder erweiterten Noten) erledigt Chordlooper in Sekunden. Dabei gibt man im oberen Textfeld den Akkord im Standardformat ein (z.B. Em Esus2 Cadd#4 Amadd9, F7, B7/C F#dim), wählt das Instrument und klickt auf Play. Dabei kann man die Lautstärke des Instruments und des Metronoms, das Tempo sowie den Grad des Humanizing (ungenauer Anschlag) variieren.

Quelle: https://flappix.github.io/chordlooper/

ChordLooper ist freie Software. Den Source Code findet man unter:  https://github.com/flappix/chordlooper

Tags

Musik, Begleitung, Loopen, Akkorde, Chordlooper, z.B, JJazzlab, Play. Dabei, Instrument, Humanizing, F7