ASCII Art selbst gemacht

Mi, 2. Juni 2021, Ralf Hersel

Wie gestern, gibt es auch heute eine Spielerei für einen entspannten Start in den Tag. ASCII Art ist die Kunst (oder der Prozess), Bilder mithilfe von ASCII-Zeichen darzustellen. Viele kennen das von der Terminal-Anwendung neofetch. Dort wird, neben den System-Informationen, das Distributions-Logo in ASCII-Art dargestellt. Mit dem Programm ascii-image-converter kann man solche Zeichen-Bilder selbst erstellen.

Die Anwendung kann als Binary von der GitHub-Seite bezogen, oder als Snap-Paket installiert werden. Dann führt man im Terminal diesen Befehl aus:

ascii-image-converter -C Pfad_zum_Bild

Der Parameter '-C' sorgt dafür, dass das Bild farbig dargestellt wird. Ansonsten erhält man eine Schwarzweiss-Darstellung, die weniger schön aussieht. Das Ergebnis wird direkt im Terminal angezeigt. Diese Bild-Formate werden unterstützt: JPEG/JPG, PNG, BMP, WEBP, TIFF/TIF. Fügt man dem Befehl die Option '-s .' hinzu, so wird das Bild als Textdatei mit dem Namen 'mein_bild.png-ascii-art.txt' gespeichert, jedoch nur in der schwarzweissen Variante.

Quelle: https://github.com/TheZoraiz/ascii-image-converter