gThumb unterstützt jetzt JPEG XL

Fr, 16. April 2021, Ralf Hersel

Der GNOME-Bildbetrachter und -Organizer gThumb ist vor wenigen Tagen in der Version 3.11.3 erschienen. Einer der wichtigsten Neuerung in dieser Version ist die  Unterstützung für JPEG XL - dem Bildkodierungsstandard der nächsten Generation. JPEG XL (.jxl) basiert auf Ideen des Pik-Formats von Google und des FUIF-Formats von Cloudinary. Es ist der universelle Bildkompressionscodec der nächsten Generation, der vom JPEG-Komitee entwickelt wurde. Einige beliebte Anwendungen, z. B. ImageMagick, XnView MP, haben bereits Unterstützung für das Bildformat hinzugefügt.

JPEG XL ist ein Dateiformat für Rastergrafiken, das sowohl verlustbehaftete als auch verlustfreie Kompression unterstützt. Es wurde entwickelt, um die bestehenden Rasterformate zu übertreffen und somit ihr universeller Ersatz zu werden. Seine wichtigsten Merkmale sind:

  • Verbesserte Funktionalität und Effizienz im Vergleich zu herkömmlichen Bildformaten (z. B. JPEG, GIF und PNG)
  • Progressive Dekodierung (nach Auflösung und Präzision)
  • Verlustfreie JPEG-Transkodierung mit ~20 % Grössenreduktion
  • Verlustfreie Kodierung und verlustfreie Alpha-Kodierung
  • Unterstützung für fotografisches und synthetisches Bildmaterial
  • Sanfte Qualitätsminderung über einen grossen Bereich von Bitraten
  • Wahrnehmungsoptimierter Referenz-Encoder
  • Unterstützung für Wide Color Gamut und HDR
  • Unterstützung für animierte Inhalte
  • Effiziente Kodierung und Dekodierung, ohne dass spezielle Hardware erforderlich ist
  • Lizenzfreies Format mit einer Open-Source-Referenzimplementierung

gThumb hat jedoch noch weitere Verbesserungen erhalten. Dazu gehören:

  • Datei-Aktionen wurden zum Viewer-Kontextmenü hinzugefügt
  • Facebook- und Picasaweb-Uploader wurden entfernt
  • Problem behoben, dass das Bild ständig neu geladen wird, wenn es das einzige Bild im Ordner ist
  • Webp kann nun auch Transparenz haben
  • Neue und aktualisierte Übersetzungen

Für Ungeduldige steht das Werkzeug auf GitLab zum selber bauen zur Verfügung. Alle anderen Interessierten müssen warten, bis die neue Version in den Repositories erscheint.

Quelle: https://gitlab.gnome.org/GNOME/gthumb