JXL wird JPG ablösen

Di, 6. Juli 2021, Ralf Hersel

Vor drei Jahrzehnten erfand die Joint Photographic Expert Group das JPEG-Format für digitale Bilder. JPEG ermöglichte das starke und graduelle Komprimieren von Pixelbildern bei geringem Qualitätsverlust. Seitdem wurde das Format immer wieder erweitert. Mehrere Alternativen (WebP, HEIF) konnten dem JPEG-Format nicht den Schneid abkaufen; JPEG blieb das bevorzugte Format für Bilder im Web, auf Kameras und lokal. Nun schlägt das JPEG-Konsortium selbst einen Nachfolger vor: schönere Bilder und weniger Speicherverbrauch mit JPEG-XL, oder kurz: JXL.


Bilddateien sollen im Schnitt 30 Prozent weniger Speicher benötigen, gleichzeitig steigt aber die wahrgenommene Darstellungsqualität. Trotz höherer Kompression soll der Qualitätsverlust für das menschliche Auge, dank effizienteren Algorithmen, nicht sichtbar sein. Unterstützt werden bis zu 32 Bit pro Farbkanal, ein breiter Farbraum und HDR Support. Ausserdem bietet JXL progressives Laden und animierte Bilder, wie wir das vom GIF-Format kennen. JXL steht unter der Apache-2.0-Lizenz.

Ein Nachteil bisheriger Ablöseversuche war die fehlende Abwärtskompatibilität. JXL wiederholt diesen Fehler nicht, sondern ermöglicht Encodern in die gleiche Datei sowohl ein JXL als auch ein JPG einzubetten. Die kommenden Versionen der Webbrowser Chrome (v91), Firefox (v90) und MS Edge (v90) unterstützten bereits (mehr oder weniger) das neue Bildformat. Wer ausprobieren möchte, ob JXL im Browser bereits erkannt wird, kann diesen Testlink verwenden. Entweder wird das Bild angezeigt (unterstützt) oder zum Herunterladen angeboten (nicht unterstützt).

Quelle: https://jpeg.org/jpegxl/index.html

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!