Blender 2.83 ist da

Do, 4. Juni 2020, Ralf Hersel

Blender ist eine freie 3D-Grafiksuite, mit der sich Körper modellieren, texturieren und animieren lassen. Jetzt ist die Software erstmals mit der Version 2.83 als LTS (long term support) erschienen.

Mit über 1250 Bugfixes und wichtigen Korrekturen, die in den nächsten zwei Jahren im Rahmen des Long Term Support-Programms fällig werden, bietet Blender 2.83 LTS Leistung und Stabilität für Grossprojekte. Zu den neuen Funktionen gehören VR-Unterstützung, OpenVDB-Import, Rauschunterdrückung im OptiX-Viewport und ein physikalisch aktivierter Tuchpinsel.

  • OpenVDB-Dateien können jetzt importiert und mit dem neuen Volume-Objekt gerendert werden. Die Dateien können mit dem Fluid-Simulations-Cache von Blender oder mit anderer Software wie Houdini generiert werden.
  • Virtual Reality mit OpenXR wird jetzt mit dem ersten Meilenstein in der VR-Unterstützung ausgeliefert: der Szeneninspektion. Damit können Szenen direkt in Blender virtuell begangen werden.
  • Die Rendering Engine Cycles unterstützt jetzt die Rauschunterdrückung im Blender Viewport und im gerenderten Ergebnis mit dem NVIDIA OptiX™ AI-beschleunigtem Denoiser. Das ermöglicht die Vorschau der gerenderten Szene in voller Qualität und ohne Rauschen.
  • Mit der Physiksimulation Sculpt kann realistischer Faltenwurf mit dem neuen Tuchpinsel erstellt werden um natürlich aussehende Falten zu erzeugen.

Das Blender Projekt zeigt auf seiner Webseite Videos zu den erwähnten und weiteren Neuerungen.

Quelle: https://www.blender.org/download/releases/2-83/