CoraLibre - die freie Corona-App

Mi, 24. Juni 2020, Ralf Hersel

Ziel des Projektes ist es, eine freie Open Source Implementierung des Privacy-Preserving Contact Tracing Protokolls (PPCP) für Android zu schaffen. "PPCP" wird von der deutschen Corona-Warn-App benötigt, um das Contact-Tracing durchzuführen. Es soll eine Alternative zur deutschen Corona-Warn-App entwickelt werden, die auf einer freien Implementierung von "PPCP" beruht und gleichzeitig zur deutschen Corona-Warn-App kompatibel ist. Dabei soll so viel Code wie möglich von der ursprünglichen App übernommen werden. Es ist geplant die App auf F-Droid zu veröffentlichen.

Zur Begründung schreibt das Team:

Google hat das Contact Tracing-Protokoll als Teil der Google-Play Services implementiert. D. h. es ist unter Android nur dann verfügbar, wenn die aktuelle Version der Google-Play Services vorhanden ist. Weiterhin ist der Quellcode des Tracing-Prokolls nicht offen zugänglich. Weil nicht jede(r) NutzerIn die Play Services installiert hat, wird mit CoraLibre eine quelloffene Alternative geschaffen. Beispiele für Android-Distributionen ohne Google-Play Services sind LineageOS und /e/. Eine freie Implementierung von "PPCP" erhöht die Transparenz und ermöglicht es die Verbreitung des Contact-Tracings noch weiter zu steigern.

Quelle: https://coralibre.de