Exposure Notification Monitor mit EPS32

Di, 27. Oktober 2020, Remo

Kurz vorweg: Natürlich hätte man folgendes auch unter Android mit einer App wie z.B. BeaconScope, oder unter Linux mit bluetoothctl machen können. Da ich aber gerne mit den ESP's spiele, mache ich dies nun damit. Es handelt sich dabei auch nur um ein Experiment.

Da es aus meiner Sicht keine datenschutztechnischen Bedenken gibt, die SwissCovid App zu verwenden, bin ich auch schon seit der öffentlichen Betaphase mit dabei und habe die Entwicklung rund um das Exposure Notification Framework von Apple und Google mitverfolgt. Das dezentrale Konzept ist sehr elegant und die App wurde transparent implementiert. Über die Genauigkeit der Distanzmessung via BLE (Bluetooth Low Energy), was ja eigentlich nur eine Approximation ist, muss man nicht diskutieren. Aber trotzdem finde ich die App-Lösung datensparsamer und datenschutzfreundlicher als die Lösungen so mancher Gastrobetriebe.

Die iOS- und Android-App, sowie das Backend und Dokumentation sind auf GitHub verfügbar.

Problem

Leider erscheint auf meinem Smartphone immer mal wieder die Meldung, dass die SwissCovid App nicht funktioniert, weil angeblich mein Bluetooth ausgeschaltet ist.

Ich denke, es hat was mit den "Akku-Optimierungen" von OnePlus zu tun. Auch nachdem ich die App von den Akku-Optimierungen ausgeschlossen habe, sehe ich diese Meldung ab und an.

Da ja die Exposure Notifications auf Betriebssystem-Ebene gemacht werden, vermute ich, dass es trotz dieser Meldung funktioniert.

IDE

Entwicklungsumgebung ist VS Code mit der PlatformIO Erweiterung.

Verifikation und Implementierung

Über die Service UUID im Advertising Payload kann festgestellt werden, ob es sich um eine Exposure Notification handelt oder nicht. Die UUID ist in der Spezifikation verfügbar und lautet 0xFD6F.

Mit der ESP32 BLE for Arduino Bibliothek und einem ESP32 kann sehr einfach ein Scanner gebaut werden.

Im Monitor sieht man nun folgende Informationen, sofern ein sendendes Gerät in der Nähe ist:

MAC: 60:d5:30:cf:41:66 | RSSI: -88 
MAC: 4d:c8:8c:b7:6b:d1 | RSSI: -64 
Currently visible devices: 2

In meiner Umgebung senden aktuell zwei Geräte eine Exposure Notification aus. Das Gerät mit dem grösseren RSSI (-64) Wert ist mein Smartphone, da es näher am ESP32 liegt. Nun lasse ich mein Smartphone mal für eine längere Zeit unbenutzt liegen. Nachdem beim Entsperren die oben genannte Meldung wieder angezeigt wird, ich aber im Monitor kein zusätzliches Gerät sehe, weiss ich, dass die Exposure Notification trotz der obigen Meldung funktioniert.

Zusätzlich sieht man auch gut, dass die Bluetooth MAC Adresse alle 15-20 Minuten gewechselt wird, um ein Tracking zu verhindern.

Quellen

Das komplette Projekt ist auf Github https://github.com/MrReSc/ExposureNotificationMonitor/ verfügbar.

Das Logo der SwissCovid App steht unter der Mozilla Public License Version 2.0 und stammt vom DP3T Projekt.