Firefox 86

Mi, 24. Februar 2021, Ralf Hersel

Das Mozilla-Team bringt einige neue Funktionen und Verbesserungen mit der aktuellen Version 86. Obwohl Firefox bereits als einer der datenschutzfreundlichsten Browser bekannt ist, treiben die Entwickler bei Mozilla die Datenschutzfunktionen weiter nach vorne. Die Privatsphäre ist heute wichtiger denn je, da die meisten Benutzer über den Browser auf Informationen zugreifen und arbeiten. Daher ist es wichtig, den richtigen Browser zu verwenden, um vor schädlichen Webseiten so gut wie möglich geschützt zu sein.


Die wichtigste neue Funktion ist Total Cookie Protection. Mit dieser Funktion erstellt Firefox für jede Website, die man besucht, einen eigenen Cookie-Container. Früher war der Cookie-Container ein gemeinsames Konzept, bei dem einzelne Websites Cookies von anderen Websites lesen konnten. Zum Beispiel konnte Facebook früher Cookies aus dem Suchverlauf und Cookie-Daten von anderen Webseiten lesen, um personenbezogene Werbung besser zuschneiden zu können. Mit Total Cookie Protection ist dies nicht mehr möglich; die einzelnen Websites können nur auf ihre eignen Cookies zugreifen. Dieser zusätzliche Schutz kann aktiviert werden, indem man die Firefox-Datenschutzeinstellungen auf 'streng' einstellt.

Eine weitere erwähnenswerte Neuerung ist Multi-PIP. Picture-in-Picture ist eine Funktion, bei der man ein kleines Video-Wiedergabefenster erhält, während man auf verschiedenen anderen Webseiten arbeitet. Es hilft, Notizen zu machen, Themen zu studieren, und bei weiteren Anwendungsfälle. In Firefox 86 können nun mehrere Fenster dargestellt werden, in denen Videos abspielen, während man andere Arbeiten im Web erledigen.

Die neue Firefox Version wird in Kürze über die bekannten Distributionskanäle ausgespielt oder kann direkt von Mozilla bezogen werden.

Quelle: https://blog.mozilla.org/blog/2021/02/23/latest-firefox-release-includes-multiple-picture-in-picture-and-total-cookie-protection/

JPRuehmann
Geschrieben von JPRuehmann am 25. Februar 2021

Na der Begriff Total trifft es wohl eher nicht. Die Massnahme versucht ein Problem zu Addressieren und es den entsprechenden Seiten schwerer zu machen Nutzer zu verfolgen. Eine gute Sache aber dieses Marketing Speech nervt trotzdem.

Peter V.
Geschrieben von Peter V. am 24. Februar 2021

Wer Webseiten nun mit einem virtuellen pdf-Drucker speichert, wird merken, dass sich der Druck-Dialog geändert hat. Wer zusätzlich, wie in vorherigen Versionen Kopf- und Fusszeilen definiert hat, der muss achten, dass die Ränder korrekt eingestellt sind (Optionen "Standard" oder "Benutzerdefiniert). Den Dialog zur Festlegung des Inhaltes von Kopf- und Fusszeilen habe ich noch nicht gefunden, vermutlich irgendwo in "about …" versteckt. In dieser Hinsicht nicht so ideal, was jahrzehntelang vorbildlich funktioniert, nun einfach unauffindbar zu ändern