Foliate E-Book-Reader

Do, 27. Mai 2021, Ralf Hersel

Die meisten Bücherliebhaber lesen vermutlich ihre Lektüre auf dedizierten E-Book-Readern, einem Tablett oder auf dem Smartphone, falls sie nicht das gute alte Papierbuch bevorzugen. Für alle, die auch gerne auf dem PC oder Notebook lesen möchten, gibt es die E-Book-Reader Anwendung Foliate.

Der GTK-basierte Reader unterstützt die Formate EPUB, Mobipocket, Kindle, FictionBook und Comic-Archiv. Bei der Darstellung kann zwischen einspaltiger, zweispaltiger oder fortlaufendem Scrolling-Layout gewechselt werden. Schriftart, Zeilenabstand, Ränder, sowie die Farben und Helligkeit können angepasst werden. Automatische Worttrennung und ein skeuomorpher Modus, der das Umblättern von Seiten animiert, gehören ebenfalls mit zum Funktionsumfang. Ausserdem werden das automatische Ausblenden von Cursor und Fenstersteuerelementen unterstützt, sowie rechts-nach-links und vertikalen Text.

Für die Navigation im Buch bietet Foliate auch einiges:

  • Menü oder Seitenleiste des Inhaltsverzeichnisses
  • Suchen im Buch
  • Fortschrittsschieber, mit Kapitelmarkierungen
  • Schätzung der Lesezeit
  • Vergrössern und Drehen von Bildern
  • Fussnoten in Pop-Overs öffnen
  • Trackpad-Gesten - Wischen mit zwei Fingern zum Umblättern der Seite
  • Mehrere Bücher gleichzeitig öffnen oder die gleiche Datei in mehreren Fenstern öffnen

Lesefortschritt, Lesezeichen und Anmerkungen werden als einfache JSON-Dateien gespeichert, sodass man sie problemlos sichern oder synchronisieren kann. Annotationen können sowohl gesucht, als auch exportiert werden, und zwar als Text, HTML oder Markdown. Foliate unterstützt auch das Nachschlagen von Wörtern in Wiktionary, Wikipedia oder den Offline-Wörterbüchern DICT und StarDict. Markierte Passagen können mit Google Translate übersetzt werden.

Den E-Book-Reader gibt es als Flatpak, Snap oder als Paket für alle relevanten GNU/Linux-Distributionen.

Quelle: https://johnfactotum.github.io/foliate/