Gaia-X setzt auf Nextcloud

Do, 2. September 2021, Ralf Hersel

Wie die Open Source Business Alliance mitteilt, hat sich das Gaia-X Projekt von den grossen Hyperscalern abgewandt und setzt stattdessen auf Nextcloud. Gaia-X wurde als ein föderiertes Dateninfrastruktur-Ökosystem für Europa konzipiert. Mehr als 250 Mitglieder sind bereits an Bord und wollen ihre Kräfte bündeln, um gemeinsam die Ziele und Bestrebungen von Gaia-X zu verfolgen. Europas Gaia-X stellt die Vorherrschaft der Big-Tech-Cloud in Frage und gibt europäischen Unternehmen mehr Kontrolle über ihre Daten. In anderen Worten: Europa will die Datenhoheit zurückgewinnen, welches die treibende Motivation hinter dem Projekt ist.


Der Beitritt von den US-Hyperscalern Amazon Web Services, Google und Microsoft warf die Frage auf, ob die europäische Cloud-Plattform Gaia-X von der Beteiligung dieser ausländischen Giganten abhängig ist und es war unklar, wie Europa die Kontrolle über ihre digitale Zukunft behalten kann, wenn man hinsichtlich der Technologien auf ausländische Unternehmen angewiesen ist.

Nach einem langen Auswahlprozess umging der Vorstand von Gaia-X die Produkte der Hyperscaler und entschied sich stattdessen für eine in Europa entwickelte und gehostete Kollaborationsplattform. Gemeinsam werden die Gaia-X Mitglieder über Nextcloud, der bekanntesten On-Premises Kollaborationsplattform, an der unabhängigen und föderierten Infrastruktur der nächsten Generation für Europa arbeiten. Die Plattform wird bei IONOS gehostet, Europas grösstem Hosting-Provider.

"Dass die Entscheidung von Gaia-X auf Nextcloud fiel, beweist, dass Europa bereits eine leistungsstarke Alternative zu den Produkten von ausländischen Hyperscalern vorweisen kann. Als eine bewährte Plattform, die bereits von mehreren Millionen Nutzern in Behörden, im Bildungs-, Finanz- und Gesundheitswesen eingesetzt wird, ermöglicht Nextcloud eine effiziente Zusammenarbeit in Echtzeit auf sichere, konforme und datenschutzfreundliche Weise." So Frank Karlitschek, CEO und Gründer von Nextcloud.

Die neue Plattform für digitale Zusammenarbeit Nextcloud ist jetzt in Betrieb und die ersten Mitglieder an Bord. Die erste ausserordentliche Hauptversammlung der Gaia-X AISBL fand bereits im Juni 2021 mit Nextcloud statt. Um den neuen Vorstand zu wählen, wurde Nextcloud Polls als Abstimmungssystem verwendet und so der Vorstand für die nächsten zwei Jahre ernannt.

Quelle: https://osb-alliance.de/news/gaia-x-entscheidet-sich-fuer-eu-basierte-kollaborationsplattform

Update vom 6. September 2021

Der Artikel vermischt die interne mit der externen Ausrichtung des Projektes Gaia-X. Nextcloud wurde als interne Kommunikationsplattform für das Projekt gewählt. Inwieweit Nextcloud eine Rolle bei der Bereitstellung einer europäischen Cloud-Infrastruktur spielt, klären wir ab. Wir bleiben am Thema dran.

Die Souveränität der Euro-Cloud ist ein wichtiges Thema. Deshalb fordern wir euch zur Diskussion auf.

Diskutiere mit der Community oder Schreibe bei uns mit!