GNOME: Tiling-Assistant

Di, 13. Juli 2021, Ralf Hersel

Der Tiling-Assistant ist ein hoch konfigurierbarer Kachel-Manager für den GNOME-Desktop der die Versionen 3.36, 3.38 und 40 unterstützt. Das Werkzeug zeichnet sich durch variable Bedienkonzepte aus.


Anstatt die Key-Bindungs von GNOME zu verwenden, empfehlen sich die Tastenkombinationen aus den Einstellungen dieser Erweiterung. Standardmässig sind die Tastenkombinationen für Kacheln Super+NUM_PAD. Folgende Modi bietet der Tiling-Assistant:

  • Kacheln-Popup: Dies ist das Popup, das angezeigt wird, wenn ein Fenster gekachelt ist und ein (eindeutiges) freies Bildschirmrechteck vorhanden ist. Es listet alle offenen Fenster auf dem aktuellen Arbeitsbereich auf. Wenn man eines der Symbole des Popups aktiviert, wird das Fenster gekachelt, um den verbleibenden Bildschirmplatz auszufüllen.
  • Kachelgruppen: Gekachelte Fenster werden als Gruppe betrachtet, wenn sie sich nicht überlappen und nicht durch nicht gekachelte Fenster unterbrochen werden. Wenn eines der Fenster fokussiert wird, wird auch der Rest der Gruppe in den Vordergrund gehoben. Eine Kachelgruppe ändert auch gemeinsam ihre Grösse.
  • Layouts: Ein Layout ist eine Liste beliebiger Rechtecke. Wenn man ein solches mit der Tastaturbindung aktivieren, fragt das Tiling-Popup, welches der geöffneten Fenster man an welcher Stelle des Layouts haben wollen. Der Layoutselektor ist ein Popup, das alle definierten Layouts namentlich auflistet. Auf diese Weise muss man sich nicht die Tastaturbelegung der Layouts merken.
  • Tortenmenü: Super + RMB (rechte Maustaste) auf einem Fenster öffnet ein einfaches Tortenmenü.

In der Anleitung zum Werkzeug finden sich viele weitere Tipps zur Bedienung und Konfiguration.

Quelle: https://github.com/Leleat/Tiling-Assistant/blob/master/Guide.md

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!