GNOME unter Windows mit WSL2

Do, 18. November 2021, Lioh Möller

Ihm Rahmen der sogenannten Endless Orange Week hatte das Team der Endless OS Foundation vom 8. bis 12. November die Möglichkeit an ausgewählten Projekten zu arbeiten. Der Entwickler Will Thompson hat die Gelegenheit genutzt und versucht einen vollwertigen GNOME Desktop unter Windows mit WSL2 einzurichten.


Die Idee dahinter war, Distributionen wie Endless OS einfacher zugänglich zu machen für Nutzer anderer Betriebssysteme.

Sein erster Ansatz war es sich die sogenannte Nested Session Funktionalität der GNOME Shell zunutze zu machen. Diese erlaubt es unter Xorg eine weitere GNOME Sitzung innerhalb eines Fensters zu starten und wurde in erster Linie zur Entwicklung der Desktopumgebung konzipiert. Dabei ist es ihm gelungen PulseAudio zu nutzen. Allerdings wird die Fenstergrösse beim Start fest definiert. Darüber hinaus kam es oftmals zu einer fehlerhaften Grafikdarstellung bei der Verwendung von Xwayland, welches bei WSL2 zum Einsatz kommt.

Als weitere Möglichkeit evaluierte der Entwickler die Nutzung der RDP-Funktionalität der GNOME-Shell (wir berichteten). Der Desktop wird dabei mithilfe des beschleunigten D3D12 Mesa-Backends gerendert. Allerdings war eine Nutzung von PulseAudio nicht möglich. Eine entsprechende Unterstützung dessen ist noch ausstehend.

In einem ausführlichen Blogpost geht Will Thompson auf weitere Hürden ein, die es noch zu überwinden gilt, bis es auch für Einsteiger möglich wird, einen vollwertigen GNOME Desktop unter Windows mit WSL2 nutzen zu können.

Quelle: https://blogs.gnome.org/wjjt/2021/11/16/endless-orange-week-gnome-on-wsl/