HOT DOG Linux für Retro Fans

Di, 28. September 2021, Lioh Möller

Bei HOT DOG Linux handelt es sich nur im weiteren Sinne um eine Linux Distribution. HOT DOG steht für
Horrible Obsolete Typeface and Dreadful Onscreen Graphics for Linux und der Name ist Programm.

Das Projekt versucht auf einer modernen Basis das Look & Feel älterer Benutzeroberflächen nachzuahmen. Dazu gehören Windows 3.1 Hot Dog Stand, Amiga Workbench, Atari ST GEM und die Oberfläche von klassischen Macs. Für eine Nutzung wird ein Display mit einem niedrigen DPI Wert empfohlen, da die eingesetzten Grafiken ausschliesslich im Bitmap-Format in einer vordefinierten Grösse vorliegen. HOT DOG Linux kann wahlweise im 5:4 Landscape-Modus oder im 3:4 in Portrait-Modus genutzt werden.

Wer einen Blick auf den aktuellen Stand des Projektes werfen möchte, kann auf die Slackware -current basierten Live-Medien zurückgreifen. Aktuell stehen diese mit den Oberflächen Amiga Workbench und Mac zur Verfügung. Eine Installation auf eine Festplatte ist ebenfalls möglich.

Das Projekt befindet sich in einem vergleichsweise frühen Stadium und kann als experimentell bezeichnet werden.

Quelle: https://hotdoglinux.com