KeenWrite - ein Editor mit Variablen

Do, 25. Februar 2021, Ralf Hersel

KeenWrite ist ein Texteditor, der es dem Benutzer ermöglicht, Variablen aus externen Datendateien einzubetten. Zusätzlich zu den Variablen bietet die Anwendung: Echtzeit-Rechtschreibprüfung, Echtzeit-Rendering von mathematischen Formeln mit TeX-Notation, Echtzeit-Dokumentenstatistiken (mit CJK-Worttrennung), Diagramme (Mermaid, GraphViz, UML, Sequenz, Timing und mehr), dunkle und benutzerdefinierte Themen, automatische Gliederung, Unterstützung für internationalisierte Schriftarten, R-Integration, XML-Transformation mit XSLT3 oder älter, eine anpassbare Benutzeroberfläche mit abnehmbaren Registerkarten und kann auf einer Vielzahl von Systemen (Windows, Linux, MacOS) laufen.

Variablendefinitionen bieten eine Möglichkeit, Schlüsselnamen mit zugehörigen Werten in ein Dokument einzufügen. Die Variablennamen und -werte werden innerhalb einer externen Datei im YAML-Dateiformat deklariert. Einfach ausgedrückt, werden Variablen wie folgt in die Datei geschrieben:

novel:
  title: Book Title
  author: Author Name
  isbn: 978-3-16-148410-0

Im Dokument können die Variablen zum Beispiel so verwendet werden:

Der Roman "{{novel.title}}" gehört zu den bekanntesten Büchern.

KeenWrite ist BSD 2 lizenziert, ist in Java geschrieben und steht plattformübergreifend zur Verfügung. Weitere Screenshots, Beispiele und die Dokumentation für diesen Markdown-Editor finden sich auf der Projektseite:

Quelle: https://github.com/DaveJarvis/keenwrite