LibreOffice 7.1.3 erschienen

Fr, 7. Mai 2021, Ralf Hersel

Die Document Foundation hat heute die Verfügbarkeit von LibreOffice 7.1.3 bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um das dritte Wartungsupdate der aktuellen LibreOffice 7.1-Bürosuite-Reihe, das weitere Fehlerbehebungen und Verbesserungen mit sich bringt. Fünf Wochen nach LibreOffice 7.1.2 ist das LibreOffice 7.1.3 Point Release da und behebt insgesamt 105 Probleme in allen Kernkomponenten, einschliesslich Writer, Calc, Draw und Impress.

Laut der Document Foundation konzentrieren sich etwa 25 Prozent dieser Fehlerbehebungen auf die Verbesserung der Dokumentenkompatibilität mit den Microsoft Office-Dateiformaten, wie DOCX, PPTX und XLSX. LibreOffice 7.1.3 steht ab sofort auf der Webseite als Binärpaket für DEB- und RPM-basierte GNU/Linux-Distributionen zum Download bereit, ebenso wie der Quellcode für diejenigen, die die Office-Suite selbst kompilieren möchten.

Es ist zu beachten, dass es sich hierbei um die sogenannte "Community"-Edition von LibreOffice handelt, was bedeutet, dass sie hauptsächlich von Mitgliedern der FOSS-Community unterstützt wird und nicht für den Einsatz in Unternehmensumgebungen gedacht ist. Für den Einsatz in Unternehmen empfiehlt The Document Foundation die Verwendung der LibreOffice 7.1 Enterprise-Produktfamilie, die speziellen Support erhält.

Die LibreOffice 7.1-Serie wird bis Ende November 2021 unterstützt, und das nächste Point-Release, LibreOffice 7.1.4, ist für Mitte Juni 2021 als Upgrade für alle LibreOffice 7.0-Nutzer geplant.

Quelle: https://blog.documentfoundation.org/blog/2021/05/06/libreoffice-7-1-3/