Linux Smartphone Projekt - Teil III

Mo, 14. Dezember 2020, Tomas Jakobs

Im heutigen Teil meiner Erkundungsreise berichte ich ein wenig über die Batterie und das Powermanagement von Mobian auf einem Pinephone.

Dabei war das Auslesen der Batterieparameter aus der Konsole bereits speziell. Der gewohnte Weg mit upower war nicht zielführend und lieferte nur Nullwerte. Ein Auslesen funktioniert ohne ACPI nur mit:

# cat /sys/class/power_supply/axp20x-battery/uevent

Meine erste Messungen: Der Idle-Wert bei aktivem Mobilfunknetz, Bluetooth und WLAN sowie 50% Display-Helligkeit liegt bei ca. 2,5 bis 3W. Bei 100% Display-Helligkeit springt er auf ca. 3.5 bis 4W, jeweils immer ohne weitere Apps im Hintergrund. Aus der Desktop-Perspektive hört sich das wenig an, ist es aber nicht.

Um einen praktischen Eindruck vom Power-Management zu erhalten habe ich mir folgende Challenge zwischen meinem alten Apple iPhone7 (aktuelles iOS 14.2) und dem Pinephone mit Mobian ausgedacht wobei das iPhone zusätzlich das Handicap einer deutlich älteren Batterie hat. Bei…

  • 50% Akku-Stand
  • 100% Display-Helligkeit
  • 100% Audio-Lautstärke
  • allen eingeschalteten Radios
  • keiner offenen App im Hintergrund

…habe ich die Zeit gemessen, die ein Gerät braucht bei 40% anzukommen. Nach genau 16 Minuten hat das Pinephone diese Grenze gerissen während das iPhone noch bei 47% verweilte. Das Ergebnis war erwartbar, zeigt aber deutlich was Optimierungen und eine gewisse Produktreife eines Systems bewirken können.

Das WLAN/BT Modul mit seinem RTL8723CS Chip braucht immer - auch bei externer Stromversorgung - die interne Batterie. Erklärt wird dies im sehr guten Wiki nicht. Erst ein Blick in die Baupläne offenbart die Ursache: Das Modul holt sich seine Energie unter Umgehung des X-Powers AXP803 direkt von der Batterie.

Da ich morgen den Akku meines 6 Jahre alten Macbook Pro austausche, erinnert mich das sehr an eine vergleichbare Apple-Designentscheidung. Dort verlangsamt sich ein Macbook bei abgeklemmter Batterie derart, dass ein Arbeiten kaum noch möglich ist.

Was auf jeden Fall Batterieleistung spart und für mich ein Leistungsmerkmal darstellt, ist die Möglichkeit ein Pinephone relativ verbindungsarm betreiben zu können. Außer die Verbindungen zu meiner Nextcloud (im folgenden Screenshot der Host mit 130.180…) werden keine weiteren Verbindungen zu fremden Hosts aufgenommen. Voraussetzung hierfür ist die Ausnahme von geoclue sofern man auf dessen Geolokalisierungs-Services verzichten kann.

Ursprünglicher Blog-Post

DerTomas
Geschrieben von DerTomas am 15. Dezember 2020

Guten Morgen, ohne Anspruch auf Richtigkeit: Die DIP-Schalter scheinen im abgebildeten Power-Tree nicht berücksichtigt zu sein. Sie funktionieren aber sogar im laufenden Betrieb.

patrick
Geschrieben von patrick am 14. Dezember 2020

Wie funktioniert denn so das Abschalten des Modems per Dipswitch unter dem Deckel? Wenn das direkt von der Batterie zieht geht das doch nicht? Oder ist der Schalter einfach nicht eingezeichnet?

tuxnix
Geschrieben von tuxnix am 15. Dezember 2020

Wahrscheinlich gibt es bald ein backcovor, das ein Türchen zum öffnen über den Schalter hat. Ein Adventscover so zu sagen.