LXQt 1.0.0 Desktop Environment erschienen

Fr, 5. November 2021, Ralf Hersel

Nach mehr als acht Jahren Entwicklungszeit und sechs Monaten nach LXQt 0.17.0 ist LXQt 1.0.0 da, die erste ausgereifte Version des Lightweight Qt Desktop Environments, dem Nachfolger der leichtgewichtigen LXDE-Desktop-Umgebung, allerdings in Qt und nicht in GTK geschrieben.


Die 1.0.0er Version ist vollgepackt mit zahlreichen neuen Funktionen, wie z.B. zwei neuen LXQt-Themen, einem "Do-Not-Disturb"-Modus in den LXQt-Desktop-Benachrichtigungen, einem neuen LXQt-Panel-Plugin namens "Custom Command", mit dem man einen benutzerdefinierten Befehl ausführen kann, sowie der Möglichkeit, Qt-Paletten in der LXQt Appearance Configuration zu speichern und zu laden.


Der Dateimanager von LXQt, PCManFM-Qt, erhielt ebenfalls eine Reihe von Verbesserungen, wie z. B. die Fähigkeit, Embleme zu verarbeiten, rekursive Anpassung von Ordnern, neue Optionen im LXQt-Dateidialog, eine neue Option, um Desktop-Elemente standardmässig klebrig zu machen, und Verbesserungen beim reibungslosen Scrollen mit dem Mausrad. PCManFM-Qt zeigt ausserdem Aktionen zum Einhängen, Aushängen und Auswerfen im Dateikontextmenü unter computer:/// an, geht besser mit verschlüsselten Datenträgern um, verbessert die Regex-Suche in kyrillischer Gross- und Kleinschreibung, sorgt für eine korrekte Auswahlreihenfolge bei Umschalt+Linker Mausklick in der Symbolansicht und verbessert die Datei-Überwachung innerhalb von Ordner-Symlinks.

Darüber hinaus bringt LXQt 1.0.0 auch einen stark verbesserten Bildbetrachter mit Unterstützung für das Behalten der EXIF-Dock-Breite, direktes Umbenennen von Bildern, eine neue Kommandozeilenoption zum Starten der Anwendung im Vollbildmodus sowie eine Option zum Deaktivieren der Bildglättung beim Zoomen und zum Ein- und Ausblenden der Hauptsymbolleiste und der Menüleiste. Der LXQt Archiver zeigt nun Passwortabfragen für Archive mit verschlüsselten Listen an, LXQt Power Management ermöglicht es dem Benutzer, die Leerlaufüberprüfung über das Tray-Symbol für 30 Minuten bis 4 Stunden anzuhalten, und LXQt Panel handhabt die Symbole im Status Notifier besser.

Zu guter Letzt wurde der QTerminal-Terminalemulator in dieser Version aktualisiert, um das Zitieren von Dateinamen zu ermöglichen, die per Drag & Drop in die Anwendung gezogen werden, Shell-Strings zu trimmen, eine Option zum Offenhalten des Drop-Down-Fensters anzubieten und einen Workaround für die falschen Menüpositionen unter Wayland anzubieten. Diese Version behebt auch die Tastaturnavigation im Hauptmenü, behebt das Scrollen mit dem Touchpad-Rad auf Bildern in LXImage Qt, fügt "Andere Einstellungen" zum Konfigurationszentrum hinzu, fügt Filter hinzu, um das Auffinden von Tastaturkürzeln zu erleichtern, und behebt einen Absturz in QTerminal, wenn es unter KDE Plasma auf Wayland läuft, der beim Öffnen von Tabs und beim Teilen auftrat.

Unter der Haube hängt LXQt 1.0.0 von der Qt 5.15 LTS-Serie des beliebten und quelloffenen Anwendungs-Frameworks ab. Natürlich wurden viele Sprachübersetzungen aktualisiert und verschiedene andere Bugs beseitigt. LXQt 1.0.0 sollte bald in den stabilen Software-Repositories zahlreicher GNU/Linux-Distributionen zur Installation verfügbar sein.

Quelle: https://github.com/lxqt/lxqt/releases/tag/1.0.0