MX Linux 21 basiert nun auf Debian Bullseye

Fr, 22. Oktober 2021, Marco

Die Linuxdistribution MX Linux, welche im Vergleich zu vielen anderen Distributionen standardmässig nicht auf systemd als Initsystem setzt, wurde in der Version 21 unter dem Codenamen "Wildflower" veröffentlicht. Die neue Version basiert auf der Version 11 "Bullseye" von Debian, welche vor weniger als zwei Monaten veröffentlicht wurde.

MX Linux kommt in der neuen Version mit zusätzlichen sowie aktualisierten Anwendungen. Neben den Anwendungen wurden auch die Desktopumgebungen Xfce (neu 4.16), Plasma (neu 5.20) und fluxbox (neu 1.3.7) auf neuere Versionen angehoben. In der neuen Version gibt es beim Installer eine Schaltfläche, um die Partitionen zu verwalten.

In "Wildflower" wird standardmässig das Benutzerpasswort für sudo verlangt, um administrative Aufgaben zu erledigen. Dies kann mit dem Tool mx-tweak unter dem Menüpunkt "Other" geändert werden. Die Entwickler von MX Linux haben sich dafür entschieden, dass die Vulkan-Treiber des Mesa-Projektes standardmässig installiert werden. Neben den genannten Änderungen wurde die Unterstützung für realtek-WiFi verbessert und die Übersetzungen aktualisiert. Interessierte finden die Links zu den ISO-Dateien im Blogbeitrag von MX Linux.

Quelle: https://mxlinux.org/blog/mx-21-wildflower-released/