Nano 5.5 erschienen

 Di, 19. Januar 2021, Joël Schurter

Der allseits bekannte und sehr oft empfohlene und genutzte Terminal-Texteditor Nano hat ein Update auf die Version 5.5 mit dem Codenamen "Rebecca" erhalten.

Unter anderem kann mit "set promptcolor" die Farbpalette der Prompt-Leiste dahingehend geändert werden, dass man diese besser von der seit dieser Version verfügbaren Minibar unterscheiden kann. Des Weiteren setzt Nano mit der Option "set markmatch" den Cursor an das Ende eines gefundenen Suchbegriffs und blendet den Cursor bis zur nächsten Suchanfrage aus. Das Ausblenden des Cursors lässt sich mit dem Befehl "set showcursor" jedoch deaktivieren.

Ausserdem entfernt "set minibar" die Titelleiste von Nano und fügt anstatt dessen am unteren Rand eine Leiste mit vielen Informationen über das geöffnete Dokument ein. In dieser Leiste befinden sich zum Beispiel der Dateiname, die Cursor-Position und das Zeichen, welches sich unter dem Cursor befindet. Nano zeigt in dieser Leiste auch Informationen an, die in früheren Versionen nur mittels des Befehls "--stateflags" ausgegeben werden konnten, darunter befinden sich Informationen über automatische Einrückung, Zeilenumbrüche etc.

In dieser Version wurde die Unterstützung von S-Lang entfernt.

Quellen:

https://nano-editor.org/news.php

https://www.heise.de/news/nano-5-5-Auf-Wunsch-ohne-Titelleiste-dafuer-mit-Minibar-5027193.html

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!