Neue Peertube-Version 5 ist erschienen - Ideen für Version 6 sind gefragt

Di, 20. Dezember 2022, Caos

Hinter PeerTube steht der gemeinnützige Verein FramaSoft, der zahlreiche weitere privatsphäre-freundliche Tools anbietet (u.a. Mobilizon, Mindmaps, Surveys, Framatalk, Framagames, u.v.m.). Framasoft betreibt selber die Peertube-Instanz FramaTube und die instanzübergreifende Peertube-Suchmaschine Sepiasearch.
"Ziel des Projektes war und ist es, eine Alternative zu zentralisierten Video-Plattformen wie YouTube, Vimeo, und Dailymotion zu schaffen. Ein Programmierer namens Chocobozzz begann 2015 mit der Umsetzung; die erste öffentliche Version (v1.0.1) wurde Ende Oktober 2018 freigegeben. FramaSoft kontaktierte Chocobozzz 2017; um ihn und seine Arbeit zu unterstützen, nahm FramaSoft ihn schliesslich unter Vertrag und stellte ihn bei sich an." (Quelle: https://android.izzysoft.de/articles/named/fediverse-3 )
          Illustration CC BY David Revoy

Seit Version v3 (Jan. 2021) gibt es eine föderierte Suche sowie Live-Streaming und Peer-to-Peer-Streaming, Version v4 (Dez. 2021) ermöglichte es zusätzlich, die Startseite jeder Plattform individuell zu gestalten, die angezeigten Videos zu sortieren und zu filtern und sie einfacher zu verwalten. Seit Dezember 2022 ist nun PeerTube v5 ist verfügbar. Diese Version hat den Anspruch, die Sicherheit zu erhöhen, und bringt einige neue Funktionen.

Neben Fehlerkorrekturen sind die neuen Funktionen im Einzelnen:

  • Das Dateisystem wurde umgestaltet, um interne und private Videos zu sichern.
  • die Möglichkeit, Live-Streams in der Cloud zu speichern, mit einem "Objektspeicher"-System. Das bedeutet, dass PeerTube-Plattformen, die auf einem Server mit begrenztem Festplattenspeicher und begrenzter Bandbreite gehostet werden, in ihrer bei Livestreams nicht mehr eingeschränkt sind.
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung: verwendet wird die OTP-Methode (One Time Password), die es ermöglicht, über eine externe Anwendung einen eindeutigen Code zu generieren, um die Verbindung zu seinem Konto zu validieren
  • detaillierte OpenTelemetry-Dokumentation (Feature in Version 4.2) für erweiterte Statistiken

Auch die PeerTube-Oberfläche hat einige Änderungen erfahren. Zum Beispiel zeigt das Menü "Meine Videos" jetzt Kanäle und eine Erwähnung der Wiedergabeliste an, zu der ein Video hinzugefügt wurde.

Roadmap für 2023: Bringt Eure Ideen ein für v6!

Framasoft ruft dazu auf, unter Let's Improve PeerTube Ideen einzubringen und über die bisherigen Ideen abzustimmen. Hier sind nicht nur aktive, sondern explizit auch passive Peertube-User gefragt:
"Wir wollen wissen, was die PeerTube-Gemeinschaft braucht und will, insbesondere das "Nicht-Geek"-Publikum, das sich nicht für Begriffe wie "Server" oder "Instanz" interessiert und einfach nur Videos ansehen und teilen möchte."
Mehr als 90 Ideen wurden bereits auf Let's improve Peertube veröffentlicht. Unter anderem zu folgenden Themen:
- Cut video in the middle
- add subtitles to video uploaded by other users
- Add chapters to my videos
- Private channels for families and organisations
- User friendly Mobile phone client
- Overview should fetch videos with selected languages
- A proper live chat

Anfang 2023 sollen beliebtesten Vorschläge ausgewählt werden und in die Roadmap für PeerTube v6 einfliessen.

Welche Wünsche habt Ihr an Peertube?

Habt Ihr schon Erfahrungen mit der neuen Version?

Quelle: https://framablog.org/2022/12/13/peertube-v5-the-result-of-5-years-handcrafting/

Tags

Peertube, Fediverse, Framasoft, Videoplattform, Livestreaming, Roadmap